Login
Trainerservice
Schliessen
Login

20.000 Euro-Listenrennen als Wetträtsel

Stuten-Spektakel in Hannover

Hannover 13. Juni 2013

Ladies first – so lautet das Motto am Sonntag in Hannover, denn die Stuten stehen ganz eindeutig im Mittelpunkt, wenn auf der Galopprennbahn Neue Bult der nächste Renntag mit insgesamt zehn Prüfungen ansteht. Im Großen Preis der VGH Versicherungen (Listenrennen, 20.000 Euro, 1.900 m) sind die vierjährigen und älteren Pferdedamen gefordert. Und diese als 7. Rennen um 17:15 Uhr ausgetragene Prüfung verspricht ein echtes Wetträtsel zu werden.

Absolutly Me (K. Clijmans) und Adriana (D. Moffatt) bringen gute Empfehlungen von ihren Frankreich-Starts mit. Emily of Tinsdal (S. Hitchcott) tankte in München beim ersten Start nach langer Pause wieder Kondition. Lalandia (F. Minarik) und Lebensglück (V. Schulepov) erneuern ihr spannendes Duell aus Baden-Baden.

Auch Missunde (P. Gibson) und Moi Lolita (R. Piechulek) sind gut in Schwung. Ausgezeichnet war die Iffezheimer Vorstellung von Path Wind (J. Bojko), die in einer sehr offenen Prüfung mit 13 Kandidatinnen ebenfalls beste Chancen haben sollte.

10.000 Euro stehen über dem Dreijährigen-Rennen über 1.600 Meter (8. Rennen um 17:45 Uhr). Vielleicht schafft der sehr gut gezogene Emerald Fury (J. Bojko) hier auf Anhieb einen Treffer, denn viele Formpferde verbergen sich im Elferfeld nicht.

Eine Viererwette mit 10.000 Euro Garantie-Auszahlung wird im 6. Rennen um 16:40 Uhr (Ausgleich IV, 1.300 m) angeboten. In einem großen 15er-Feld sind die zuverlässigen Formpferde Sol Y Vida (J. Bojko) und Pantella (F. Guanti) mögliche Bankpferde.

Ein Rennen mit Seltenheitswert wird der als Publikums-Gaudi ausgetragene Ex-Champions Cup - sponsored by VGH (3. Rennen), in dem sich Jockey-Legenden auf die Rücken von Maultieren schwingen. Sechs ehemalige Champions machen diesen Spaß mit, darunter der Kult-Jockey und Derbysiegreiter von 1982 Erwin Schindler.

Auch in Zweibrücken stehen am Sonntag (fünf) Galopprennen auf dem Programm. In einer 1.800 Meter-Prüfung (8. Rennen um 18:05 Uhr) bietet Christian von der Recke mit Pre Tax Profit (S. Brüggemann) einen hochinteressanten Irland-Import auf, der gleich gewinnen kann.

Champions League

Weitere News

  • Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

    „Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

    Köln 21.11.2019

    Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

  • Drei hiesige Pferde für die Wüsten-Highlights genannt

    Kommt der Katar-Derbysieger aus Deutschland?

    Doha/Katar 21.11.2019

    Es ist nicht größer als das Bundesland Hessen, aber unermesslich reich: Katar, der Wüstenstaat am Persischen Golf, gilt aber auch als Pferde-Eldorado. Und bei internationalen Großereignissen im Dezember könnten wieder Pferde aus Deutschland mit von der Partie sein.

  • Top-Treffer beim Dresdner Listen-Finale mit Saurens Say Good Buy

    Der „Grewe-Express“ rollt und rollt

    Dresden 20.11.2019

    Was der Kölner Trainer Henk Grewe in der Saison 2019 anfasst, das wird zu Gold: Auch der Große Herbstpreis der Freiberger Brauerei (25.000 Euro, 2.200 m), das letzte Listenrennen der deutschen Galopp-Saison beim Saisonfinale am Mittwoch in Dresden, ging an den künftigen Champion-Coach: Der von Andrasch Starke gerittene 2,4:1-Favorit Say Good Buy gewann für Besitzer Eckhard Sauren nach einer packenden Kampfpartie und sicherte seinem Eigner die Siegprämie von 14.000 Euro.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm