Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hilfe für die Rennbahnen Halle und Magdeburg

Direktorium richtet Spendenkonto ein

Köln 14. Juni 2013

Es ist die wahrscheinlich schlimmste Hochwasser-Katastrophe, die Deutschland je heimgesucht hat. Vor allem die neuen Bundesländer, an Elbe oder Saale, kämpfen seit Wochen gegen die Fluten.

Auch vor dem Galopprennsport macht die Urgewalt der Natur nicht halt: So sind die Rennbahnen in Halle und Magdeburg bereits überflutet. Zahlreiche Aktive, wie die Hallenser Trainerin Angelika Glodde, mussten mit ihren Rennpferden in Notquartiere ausweichen.

Hier ist schnelle und vor allem unbürokratische Hilfe gefragt. Daher hat das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V., der Dachverband des Galopprennsports, am Donnerstag bei einer Präsidiumssitzung Folgendes entschieden:

Für die betroffenen Rennbahnen in Halle und Magdeburg ist ab sofort ein Spendenkonto beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. eingerichtet. Unter der Konto-Nummer 4002184 (BLZ 37050198, Sparkasse KoelnBonn; Verwendungszweck: Spende Hochwasser Kto. 400400) können auch Sie Ihren Beitrag leisten, um den schlimmsten Auswirkungen der Jahrhundert-Flut für den Turf wirksam entgegenzutreten.

Jede Spende ist herzlich willkommen. Denn die Zukunft dieser Hippodrome in den Neuen Bundesländern ist von unschätzbarer Bedeutung.

Champions League

Weitere News

  • Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

    Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

    Hamburg 28.06.2017

    Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

  • Auch junge Amazone Sibylle Vogt ist mit von der Partie

    Riesenfeld von 19 Kandidaten im Derby

    Hamburg 28.06.2017

    19 Pferde werden am Sonntag das Rennen des Jahres im deutschen Galopprennsport bestreiten: Das ist das Ergebnis der Starterangabe für das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), die am Mittwochmorgen über die Bühne ging.

  • Am Wochenende geht es auch im Nachbarland hoch her

    Große Ziele für deutsche Asse in Frankreich

    Frankreich 28.06.2017

    Auch am Wochenende des Deutschen Derbys wollen deutsche Pferde die Gelegenheiten zum Geldverdienen in internationalen Großereignissen nutzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm