Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hilfe für die Rennbahnen Halle und Magdeburg

Direktorium richtet Spendenkonto ein

Köln 14. Juni 2013

Es ist die wahrscheinlich schlimmste Hochwasser-Katastrophe, die Deutschland je heimgesucht hat. Vor allem die neuen Bundesländer, an Elbe oder Saale, kämpfen seit Wochen gegen die Fluten.

Auch vor dem Galopprennsport macht die Urgewalt der Natur nicht halt: So sind die Rennbahnen in Halle und Magdeburg bereits überflutet. Zahlreiche Aktive, wie die Hallenser Trainerin Angelika Glodde, mussten mit ihren Rennpferden in Notquartiere ausweichen.

Hier ist schnelle und vor allem unbürokratische Hilfe gefragt. Daher hat das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V., der Dachverband des Galopprennsports, am Donnerstag bei einer Präsidiumssitzung Folgendes entschieden:

Für die betroffenen Rennbahnen in Halle und Magdeburg ist ab sofort ein Spendenkonto beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. eingerichtet. Unter der Konto-Nummer 4002184 (BLZ 37050198, Sparkasse KoelnBonn; Verwendungszweck: Spende Hochwasser Kto. 400400) können auch Sie Ihren Beitrag leisten, um den schlimmsten Auswirkungen der Jahrhundert-Flut für den Turf wirksam entgegenzutreten.

Jede Spende ist herzlich willkommen. Denn die Zukunft dieser Hippodrome in den Neuen Bundesländern ist von unschätzbarer Bedeutung.

Champions League

Weitere News

  • Championatskampf und Streetfood Festival am Dienstag

    Neusser Abendprogramm mit Sand-Spezialisten und Klug-Assen

    Neuss 16.11.2018

    Am Dienstagabend steht der zweite Teil des Neusser Sandbahn-Winters 2018/2019 an – mit neun Rennen, von denen die Rennen 1 bis 8 via PMU auch wieder ab 17 Uhr nach Frankreich übertragen werden. Und es gibt einen großen Streetfood-Markt mit Köstlichkeiten aus den verschiedensten Ländern. Die Starterfelder sind mit 102 Pferden stark.

  • Das sind die Champions des Jahres 2018

    Die meisten Titelträger stehen bereits fest

    Köln 15.11.2018

    Sieben Renntage stehen in der Saison 2018 noch an, dann ist das Rennjahr Geschichte. Bis zum letzten Tag wird noch um die letzten noch offenen Championate gekämpft. Zahlreiche Titelträger stehen bereits fest.

  • Nachträglicher Auktionsrekord bei 650.000 Euro

    Ancient Spirit nach Australien verkauft

    Bergheim 14.11.2018

    Der diesjährige klassische Sieger Ancient Spirit wurde nach Informationen von GaloppOnline.de nach Australien verkauft. Der Gewinner des Mehl-Mülhens-Rennens in Köln wurde nachträglich zu den Bedingungen der Arqana Arc Sale an BBAG Ireland/Yulong Investments veräußert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm