Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsche Deckhengst-Legende sorgt weiter für Aufsehen

Monsun-Nachkommen erobern die Welt

Köln 24. Juni 2013

Die deutsche Vollblutzucht ist in aller Munde. Vor wenigen Wochen hatte der Soldier Hollow-Sohn Pastorius (Derbysieger 2012) den Prix Ganay, das erste französische Gruppe I-Rennen in dieser Saison, gewonnen. Am Sonntag landete mit Novellist ein hiesiger Hengst einen grandiosen Erfolg – er gewann in Paris den Grand Prix de Saint-Cloud, mit 400.000 Euro dotiertes Top-Event der Gruppe I gegen die europäische Elite.

Die deutsche Vollblutzucht ist in aller Munde. Vor wenigen Wochen hatte der Soldier Hollow-Sohn Pastorius (Derbysieger 2012) den Prix Ganay, das erste französische Gruppe I-Rennen in dieser Saison, gewonnen. Am Sonntag landete mit Novellist ein hiesiger Hengst einen grandiosen Erfolg – er gewann in Paris den Grand Prix de Saint-Cloud, mit 400.000 Euro dotiertes Top-Event der Gruppe I gegen die europäische Elite.

Der von Andreas Wöhler in Ravensberg bei Gütersloh trainierte Hoffnungsträger imponierte bei seinem leichten Coup über den früher in Deutschland beheimateten Dunaden und Haya Landa, eine Tochter des deutschen Beschälers Lando.

Ohnehin setzt sich Novellists Vater, der 1990 geborene und im September 2012 abgetretene Monsun, aktuell ein Denkmal nach dem anderen. Denn erst in der Vergangenen Woche hatte seine Tochter Estimate für Queen Elizabeth II. von England den Gold Cup (Gruppe I) über 4.000 Meter beim königlichen Meeting in Royal Ascot an sich gebracht und weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Nun der neuerliche Triumph von Novellist in der Champions League der Galopper. Aber auch Pastorius‘ Mutter Princess Li stammt von der Deckhengst-Legende aus Deutschland.

Man darf gespannt sein, wer in Kürze in die Bel Etage der Rennpferde aufrückt, denn am 7. Juli wird in Hamburg-Horn das Deutsche Derby ausgetragen. Die Rennwoche dauert vom 29. Juni bis 7. Juli mit sechs Tagen Spitzensport.

Champions League

Weitere News

  • Murzabayev-Power entscheidet das Hoppegarten-Highlight

    Auenwolf kämpft wie ein Löwe

    Berlin-Hoppegarten 14.09.2019

    Sein Name ist Auenwolf, doch er kämpfte wie ein Löwe: Mit einer unbändigen Willenskraft gewann der von Dr. Andreas Bolte in Lengerich für Walter Kohler trainierte fünfjährige Wallach das Hauptrennen beim bestens besuchten Brandenburg-Renntag am Samstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Top-Besetzung im RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag

    Wer macht den Scheich in Dortmund reich?

    Dortmund 12.09.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Im RaceBets 135. Deutsches St. Leger läuft am Sonntag, 15. September, die Maximalzahl von 14 Startern mit starken internationalen Gästen. Weitere Highlights der insgesamt neun Rennen sind das BBAG Auktionsrennen und der Dortmunder Super-Sprinter Cup. Der erste Start erfolgt um 13:30 Uhr, wer ein Gewinnerticket (50 Euro Wettgutschein) kauft, hat freien Eintritt. Für die kleinen Gäste gibt es ein kostenloses Ponyreiten.

  • Say Good Buy vor nächstem Solo in Hannover

    Sagt er erneut „auf Wiedersehen“?

    Hannover 12.09.2019

    Hannover-Highlights im Doppelpack – das ist das Motto am Sonntag in Hannover, wenn zehn Prüfungen ab 13:15 Uhr auf die Rennbahn Neue Bult locken. Zwei Top-Rennen ragen heraus. Da wäre zum einen das mit 52.000 Euro ausgestattete Kurd v. Lenthe - Erinnerungsrennen - BBAG Auktionsrennen Hannover über 2.000 Meter (7. Rennen um 16:35 Uhr). In atemberaubender Manier gewann der im Besitz von Eckhard Sauren stehende Dreijährige Say Good Buy (A. Hamelin) hier ein ähnliches Rennen und sollte daher im 16er-Feld beste Chancen besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm