Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Frankfurt: Kuriosum im Zweijährigen-Rennen

Hauptrennen als Wetträtsel

Frankfurt/Main 27. Juni 2013

Natürlich konzentriert sich das ganz große Interesse der Turffans an diesem Sonntag auf Hamburg. Doch auch Frankfurt präsentiert eine mehr als ansprechende Karte von neun Prüfungen. Vor allem das Hauptereignis, der mit 12.000 Euro ausgestattete und über 1.300 Meter führende Ausgleich II (7. Rennen um 17:25 Uhr) ist ein echtes Wetträtsel geworden.

Denn es wimmelt nur so an Formpferden. Favorit werden könnte der von Christian Sprengel aus Hannover an den Main geschickte El Zagal (K. Clijmans), der auch bei seinem zweiten Treffer in Folge sehr imponierte und sicherlich als Dreijähriger auch in dieser Klasse beste Chancen haben müsste. Die Sensationssieger Carlos Moheba (F. Guanti) und Giant Step (H. Mouchova), der unverwüstliche Ex-Seriensieger Kronerbe (M. Pecheur) und der in einer einfacheren Aufgabe wieder empfohlene Valhillen (V. Schulepov) zählen zu seinen Hauptkonkurrenten.

Alle Rekorde scheint der Frankfurter Trainer Karl Demme im Zweijährigen-Rennen (1. Rennen um 13:55 Uhr) brechen zu wollen, denn er stellt vier (!) der insgesamt sechs Starter. Nur die Kollegen Christian Sprengel (mit der gut gezogenen Stute Wunschkonzert (K. Clijmans)) und Waldemar Hickst mit dem nach Abstammung frühreif wirkenden Mikado (Jan Palik) treten gegen diese Armada an.

Zweimal geben sich die Dreijährigen die Ehre. Über 1.400 Meter (4. Rennen um 15:35 Uhr) wird das hohe Gewicht von Truly Perfect (T. Hofer) durch die Erlaubnis seiner Reiterin gemildert. Er hat nach dem Hoppegartener Sieg noch einmal gute Möglichkeiten. Aber auch Majestic Power (V. Schiergen) sollte hier weit vorne landen.

Über 2.000 Meter (8. Rennen um 18 Uhr) könnte es für Leo el Toro (R. Juracek) reichen, der mehrfach auf stärkere Gegner traf. Vor allem der jüngste sechste Platz in Mülheim ist mehr wert als es auf den ersten Blick scheint. Aber auch Ambizioso (K. Clijmans) sollte bald Steigerung verraten.

Champions League

Weitere News

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

  • Klasse-Leistungen auch von Savoir Vivre und Son Macia

    Royal Youmzain holt das Gran Criterium nach Deutschland

    Mailand/Saint-Cloud 22.10.2017

    Deutsche Pferde waren am Sonntag in einigen tragenden Rennen Europas im Einsatz und sie gaben teilweise sehr gute Vorstellungen. Allen voran der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Zweijährige Royal Youmzain (31:10). Der Youmzain-Sohn gewann unter Eduardo Pedroza mit mächtigem Speedwirbel das Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) in Mailand. Eine Klasse-Leistung des deutschen Youngsters!

  • Falconettei gibt Top-Vorstellung in Bremen

    Weltstar mit glänzendem Einstand

    Bremen 22.10.2017

    Als von Soldier Hollow stammender Halbbruder von Derbysieger Windstoß gelten dem zweijährigen Hengst Weltstar natürlich einige Ambitionen. Beim Saisonfinale am Sonntag in Bremen gab der Hoffnungsträger des Gestüts Röttgen aus dem Champion-Stall von Markus Klug einen glänzenden Einstand. Denn von zweiter Position aus bekam die 23:10-Chance unter Rene Piechulek auch die favorisierte Wöhler-Stute Queens Harbour sowie den im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Foxboro sehr sicher in den Griff. Weltstar besitzt noch eine Nennung für das Ratibor-Rennen in zwei Wochen in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm