Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sprengel-Dreijähriger siegt immer weiter

Phänomenal – El Zagal!

Frankfurt/Main 30. Juni 2013

Das nennt man ein großartig verbessertes Pferd: El Zagal, Dreijähriger aus dem Hannoveraner Stall von Christian Sprengel, ist eine der Entdeckungen der letzten Wochen. Denn der Sohn des Klasse-Deckhengstes Areion triumphierte am Sonntag in Frankfurt auch beim dritten Start seiner Karriere. Im mit 12.000 Euro dotierten Preis der Fraport AG (Ausgleich II, 1.300 m) entwickelte der 25:10-Favorit so mächtige Reserven, dass die Serie weiterhin Bestand hielt. Mit Valhillen und Kronerbe landeten weitere stark gewettete Pferde auf den nächsten Plätzen.

Offenbar hochtalentierte Zweijährige hat Trainer Christian Sprengel. Denn im 1.300 Meter-Rennen für den jüngsten Jahrgang landete der Hannoveraner Coach den zweiten Treffer in dieser Saison – mit der Westerner-Tochter Wunschkonzert (K. Clijmans, 44:10), die sich locker von Amorous Adventure und dem Favoriten Mikado freimachte.

Im stark besetzten Altersgewichtsrennen kehrte der im Besitz des holländischen Autohändlers Lucien van der Meulen stehende Layer Cake (30:10, D. Goossens) ganz locker vor Wonderful Pearl und Birthday Lion wieder auf die Siegerstraße zurück. Meulen siegte auch mit Mister Mackenzie (49:10, St. Hellyn) im Meilen-Ausgleich III. Und Hellyn schnappte sich auch den 2.800 Meter-Ausgleich III auf Fantastic Day (73:10) aus dem Münchener Quartier von Dieter Ronge.

Einen besseren Trainingsgalopp absolvierte der Dreijährige Majestic Power (17:10) für das Team Dennis/Peter Schiergen in einem 1.400 Meter-Rennen gegen Donnerschlag und Gershwin. Erstaunlich viel bezahlte der Wöhler-Dreijährige Leo el Toro (R. Juracek, 39:10) beim ungefährdeten Treffer in einer 2.000 Meter-Prüfung über den Favoriten Ambizioso.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm