Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sprengel-Dreijähriger siegt immer weiter

Phänomenal – El Zagal!

Frankfurt/Main 30. Juni 2013

Das nennt man ein großartig verbessertes Pferd: El Zagal, Dreijähriger aus dem Hannoveraner Stall von Christian Sprengel, ist eine der Entdeckungen der letzten Wochen. Denn der Sohn des Klasse-Deckhengstes Areion triumphierte am Sonntag in Frankfurt auch beim dritten Start seiner Karriere. Im mit 12.000 Euro dotierten Preis der Fraport AG (Ausgleich II, 1.300 m) entwickelte der 25:10-Favorit so mächtige Reserven, dass die Serie weiterhin Bestand hielt. Mit Valhillen und Kronerbe landeten weitere stark gewettete Pferde auf den nächsten Plätzen.

Offenbar hochtalentierte Zweijährige hat Trainer Christian Sprengel. Denn im 1.300 Meter-Rennen für den jüngsten Jahrgang landete der Hannoveraner Coach den zweiten Treffer in dieser Saison – mit der Westerner-Tochter Wunschkonzert (K. Clijmans, 44:10), die sich locker von Amorous Adventure und dem Favoriten Mikado freimachte.

Im stark besetzten Altersgewichtsrennen kehrte der im Besitz des holländischen Autohändlers Lucien van der Meulen stehende Layer Cake (30:10, D. Goossens) ganz locker vor Wonderful Pearl und Birthday Lion wieder auf die Siegerstraße zurück. Meulen siegte auch mit Mister Mackenzie (49:10, St. Hellyn) im Meilen-Ausgleich III. Und Hellyn schnappte sich auch den 2.800 Meter-Ausgleich III auf Fantastic Day (73:10) aus dem Münchener Quartier von Dieter Ronge.

Einen besseren Trainingsgalopp absolvierte der Dreijährige Majestic Power (17:10) für das Team Dennis/Peter Schiergen in einem 1.400 Meter-Rennen gegen Donnerschlag und Gershwin. Erstaunlich viel bezahlte der Wöhler-Dreijährige Leo el Toro (R. Juracek, 39:10) beim ungefährdeten Treffer in einer 2.000 Meter-Prüfung über den Favoriten Ambizioso.

Champions League

Weitere News

  • Wild Comet und Berghain sorgen für Hirschberger-Doppel

    Mülheimer Heimsiege beim Saisonfinale 2018

    Mülheim 19.08.2017

    Besser hätte der Auftakt zum Saisonfinale 2017 am Samstag auf der Galopprennbahn Mülheim nicht passen können: Denn mit Stall Fürstenhofs Wild Comet gewann eine Stute aus der Trainingszentrale der Ruhrgebiets-Stadt, um deren Zukunft bekanntlich gekämpft wird. Die von Jens Hirschberger vorbereitete 37:10-Mitfavoritin bekam von Alexander Pietsch in einem 2.000 Meter-Ausgleich III alles bestens eingeteilt und wehrte auch den stark aufkommenden Marillion sowie Camberwell sicher ab. Nach vielen Platzierungen war dieser Treffer vollkommen verdient.

  • Erntedank-Termin eine weitere Chance für alle Aktiven

    Zusätzlicher Renntag in Bremen am 22. Oktober 2017

    Bremen 19.08.2017

    Trotz vieler Spekulationen und anhaltender Gespräche mit der Stadt über eine Zukunft nach der Kündigung des Pachtvertrages hat es der Bremer Rennverein geschafft, einen zusätzlichen Renntag in der Saison 2017 auf die Beine zu stellen. Es gab viele Gespräche und Überlegungen, bevor der Vorstand des Rennvereins das Signal für grünes Licht geben konnte. Nun steht fest:

  • After Work-Renntag am Dienstag in Berlin-Hoppegarten

    Hauptstadt-Turf bis in den Abend hinein

    Berlin-Hoppegarten 18.08.2017

    Kurz vor Ende des Sommers präsentiert die Rennbahn Hoppegarten am Dienstag noch ihren letzten After Work-Renntag dieser Saison. Acht Rennen werden hier ab 16:30 Uhr (in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettmulti PMU) angeboten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm