Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sprengel-Dreijähriger siegt immer weiter

Phänomenal – El Zagal!

Frankfurt/Main 30. Juni 2013

Das nennt man ein großartig verbessertes Pferd: El Zagal, Dreijähriger aus dem Hannoveraner Stall von Christian Sprengel, ist eine der Entdeckungen der letzten Wochen. Denn der Sohn des Klasse-Deckhengstes Areion triumphierte am Sonntag in Frankfurt auch beim dritten Start seiner Karriere. Im mit 12.000 Euro dotierten Preis der Fraport AG (Ausgleich II, 1.300 m) entwickelte der 25:10-Favorit so mächtige Reserven, dass die Serie weiterhin Bestand hielt. Mit Valhillen und Kronerbe landeten weitere stark gewettete Pferde auf den nächsten Plätzen.

Offenbar hochtalentierte Zweijährige hat Trainer Christian Sprengel. Denn im 1.300 Meter-Rennen für den jüngsten Jahrgang landete der Hannoveraner Coach den zweiten Treffer in dieser Saison – mit der Westerner-Tochter Wunschkonzert (K. Clijmans, 44:10), die sich locker von Amorous Adventure und dem Favoriten Mikado freimachte.

Im stark besetzten Altersgewichtsrennen kehrte der im Besitz des holländischen Autohändlers Lucien van der Meulen stehende Layer Cake (30:10, D. Goossens) ganz locker vor Wonderful Pearl und Birthday Lion wieder auf die Siegerstraße zurück. Meulen siegte auch mit Mister Mackenzie (49:10, St. Hellyn) im Meilen-Ausgleich III. Und Hellyn schnappte sich auch den 2.800 Meter-Ausgleich III auf Fantastic Day (73:10) aus dem Münchener Quartier von Dieter Ronge.

Einen besseren Trainingsgalopp absolvierte der Dreijährige Majestic Power (17:10) für das Team Dennis/Peter Schiergen in einem 1.400 Meter-Rennen gegen Donnerschlag und Gershwin. Erstaunlich viel bezahlte der Wöhler-Dreijährige Leo el Toro (R. Juracek, 39:10) beim ungefährdeten Treffer in einer 2.000 Meter-Prüfung über den Favoriten Ambizioso.

Champions League

Weitere News

  • Elite-Ladies vor dem „Aufstieg“ im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen am 1. FC-Köln-Renntag

    Das Stuten-Sprungbrett für den Klassiker

    Köln 22.04.2019

    Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das große und nicht mehr ferne Ziel des 1.FC Köln. Die Galopper spielen am Ostermontag bereits in der Top-Liga mit, denn am 8. FC-Renntag mit vielen großen Zuschauer-Attraktionen (wie einer Autogrammstunde mit den Stars im Weidenpescher Park) lockt das erste Grupperennen 2019 in der Domstadt: Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ist eines der großen Vorbereitungsrennen auf den ersten Klassiker für dreijährige Stuten, die 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf.

  • Trainer-Aufsteigerin Sarah Steinberg hofft auf „Mondaufgang“!

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen Derby?

    Hamburg 18.04.2019

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7. Juli 2019) fest im Visier: Sarah Steinberg mit ihrem Crack Quest the Moon. In der 149-jährigen Geschichte des Derbys hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Ein weiblicher Erfolg wäre also sensationell!

  • Oder Tor für Horn am Osterbrunch-Renntag in Hannover?

    Schafft Schäng den Hattrick?

    Hannover 17.04.2019

    Neue Wege geht die Rennbahn Neue Bult am Ostermontag in Hannover: Man startet mit einem Osterbrunch-Renntag in die Saison 2019. Da der französische Wettmulti PMU sechs Rennen in sein Programm integriert, startet das erste der insgesamt neun Prüfungen schon um 11 Uhr.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm