Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Figges Superplex siegt in Compiegne

Wieder ein deutscher Triumph

Köln 1. Juli 2013

Die deutschen Pferde trumpfen weiterhin in ganz großem Stil im Ausland auf: Am Montagnachmittag gewann der von Michael Figge in München vorbereitete Dreijährige Superplex als 107:10-Außenseiter in Compiegne den Prix Daphnis (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.800 m).

Unter dem italienischen Jockey Mirco Demuro galt der Gast aus Deutschland als größter Außenseiter im kleinen Fünferfeld, doch das hinderte ihn den Hengst des Stalles Eivissa, der zuvor im Französischen Derby lange mitgemischt hatte, nicht an einem leichten Sieg.

Von letzter Stelle aus beorderte Demuro Superplex in vorentscheidender Phase ganz an die Außenseite, und dort überrollte sein Pferd mit viel Schwung die Gegner, angeführt von dem Wertheimer-Hengst Pilote und Saint Thomas.

40.000 Euro wandern nun auf das Konto des Stalles Eivissa von Patrick Bertermann. „Superplex war besser drauf als vor seinem Auftritt im Derby in Chantilly. Wir hatten uns für heute einiges ausgerechnet“, erklärte Michael Figge, einer der Aufsteiger der Trainer-Szene der jüngsten Zeit.

Am Vortag hatte Magic Art aus dem Stall von Michael Figges Vater Wolfgang das Österreichische Derby in Wien gewonnen. Hier komplettierten Cafe au lait und Jumeirah eine deutsche Dreierwette.

Champions League

Weitere News

  • Baden Racing bereit für den Saisonauftakt

    Alle Zeichen auf „Grün“ für das Frühjahrsmeeting

    Baden-Baden 21.05.2019

    Das Frühjahrsmeeting vom 30. Mai bis 2. Juni kann kommen: Die Rennbahnprüfungskommission des Galopper-Dachverbands Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen DVR hat das Geläuf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim genau geprüft und für gut befunden. „Wir haben viel Lob für unsere Anstrengungen bekommen“, sagt Geschäftsführerin Jutta Hofmeister vom Rennveranstalter Baden Racing.

  • Keine schweren Verletzungen, Pfingsten voraussichtlich wieder fit

    Alexander Pietsch auf dem Weg der Besserung

    Köln 21.05.2019

    Jockey Alexander Pietsch befindet sich nach seinem Sturz am vergangenen Samstag mit El Faras in Mülheim auf dem Weg der Besserung, wird aber voraussichtlich erst wieder am Pfingstwochenende in den Sattel steigen können.

  • Interview mit Ralph Siegert

    "Welcher Besitzer oder Trainer träumt nicht davon, "sein" Pferd im Derby starten zu sehen?"

    Deutschlandweit 20.05.2019

    Ralph Siegert gewann im Rahmen der Wahl zum Galopper des Jahres 2018 den spektakulären Hauptpreis, die virtuelle Mitbesitzerschaft von „Django Freeman“ bei drei Rennen. Im Interview berichtet er von der Bekanntgabe des Gewinns, den Bavarian Classics und vom Gefühl, einen Starter im Hamburger Derby zu haben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm