Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pastorius startet im Sandown-Hochkaräter

England-Chance für den Derbysieger

Köln 2. Juli 2013

Vor einem Jahr gewann er in Hamburg das Deutsche Derby, und auch 2013 hat er die deutsche Zucht schon großartig vertreten: Stall Antanandos Pastorius, in Krefeld bei Mario Hofer in Training, gewann im Frühjahr mit dem Prix Ganay (Gruppe I) ein Top-Rennen in Frankreich. Und an diesem Samstag steht für ihn die nächste Herausforderung an – allerdings in England.

In Sandown bestreitet der sechsfache Sieger und Gewinner von 762.072 Euro um 16:50 Uhr unserer Zeit die Coral-Eclipse Stakes (Gruppe I, 425.000 Pfund, ca. 495.000 Euro, 2.018 m), eine seit 1886 existierende Traditionsprüfung. Im Sattel wird der Franzose Olivier Peslier sitzen, der den Sohn des Super-Deckhengstes Soldier Hollow schon beim Sieg in Paris und bei der schwächeren Vorstellung in Singapur steuerte.

„Es ist alles in Ordnung, sonst würden wir mit Pastorius nicht daran denken, in dieses Rennen zu gehen. Das ist die Grundvoraussetzung“, erklärt Trainer Mario Hofer gegenüber German Racing. „Das Rennen ist sehr gut besetzt, da gibt es keinerlei Schwachpunkt. Leicht wird es sicher nicht, Geld zu verdienen. Wenn er unter die ersten Vier kommt, dann ist alles gut.“

Die Konkurrenz kann sich mehr als sehen lassen: Al Kazeem, der voraussichtliche Favorit, gewann gerade die Prince of Wales’s Stakes (Gruppe I) beim Meeting in Royal Ascot. Camelot avancierte 2012 zum Englischen und Irischen Derbysieger. Und die Stute The Fugue ist ebenfalls schon Gruppe I-Siegerin.

Für Pastorius‘ Besitzer und Züchter Franz Prinz von Auersperg verspricht dieser Samstag noch aus einem anderen Grund besonders aufregend zu werden. Als Besitzer des Vorjahressiegers hält er am Abend die Derby-Rede beim Derby-Dinner in Hamburg. Vielleicht ja mit einem Triumph aus Sandown im Gepäck…

Weitere News

  • Wittekindshofer Pakistan Star wird Zweiter im QE II Cup

    Klasse-Ehrenplatz in Hong Kong

    Hong Kong 30.04.2017

    Die deutsche Zucht ist auf der Welt-Bühne des Galopprennsports weiterhin mehr als erfolgreich. Am Sonntag gab sich der vom Gestüt Wittekindshof von Hans-Hugo Miebach gezogene Shamardal-Sohn Pakistan Star die Ehre im Audemars Piguet QE II Cup (20 Mio. HK-Dollar, Gruppe I, rund 2,388 Millionen Euro, 2.000 m) auf der Rennbahn Sha Tin in Hong Kong und wurde glänzender Zweiter.

  • Magdeburg: Karadsh imponiert bei den Dreijährigen

    Große Überraschung durch Novacovic

    Magdeburg 29.04.2017

    Große Überraschung im Hauptrennen beim Saisonauftakt auf der Galopprennbahn in Magdeburg am Samstag, bei der ersten fünf Rennen auch nach Frankreich übertragen wurden: Novacovic, sechsjähriger Wallach aus dem Stall des in der Nähe in Körbelitz mit seinem Stall beheimateten Frank Fuhrmann, knüpfte völlig unvermittelt wieder an seinen Bestform an.

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    Köln 28.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Münchener Trainer zu Gast in der Sport-Arena

    Michael Figge im Fernsehen

    München 28.04.2017

    Am Maifeiertags-Montag findet auf der Galopprennbahn in München der mit Hochspannung erwartete erste Renntag der Saison 2017 statt. Das pferdewetten.de – Bavarian Classic als bedeutende Vorprüfung für das Derby ist die große Zugnummer. Hier wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der im Vorjahr in Riem und im Blauen Band erfolgreich war.

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm