Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Endgültiges Feld für das Rennen des Jahres steht

19 Starter im Derby

Hamburg 3. Juli 2013

19 dreijährige Hengste werden am Sonntag das SPARDA 144. Deutsche Derby in Hamburg-Horn bestreiten. Bei der Starterangabe am Mittwoch blieben sämtliche Kandidaten im Aufgebot für das mit 500.000 Euro dotierte Top-Rennen der Galopper-Saison über 2.400 Meter. Inklusive aller Prämien, die für Besitzer und Züchter ausgeschüttet werden, beläuft sich der Gesamt-Rennpreis sogar auf 770.000 Euro.

Von dem Favoriten Ivanhowe (Nr. 1) bis zum Riesenaußenseiter Nordvulkan (Nr. 19) - alle Teams hoffen, hier eine tragende Rolle zu spielen. 300.000 Euro kassiert nach rund zweieinhalb Minuten der Sieger.

Die genaue Startzeit des Derbys wird am Donnerstag festgelegt. Man rechnet mit 16:30/16:35 Uhr, das Event wird leicht zeitversetzt im ZDF übertragen. Auch die ARD wird Ausschnitte in der Sportschau zeigen.
Hier das endgültige Derby-Feld:
Programm-Nummer/ Pferd /Jockey /Startbox:
1 Ivanhowe / 1 /C. Demuro
2 Global Bang / 8 / A. Atzeni
3 Nicolosio / 18 / W. Buick
4 Vif Monsieur / 16 / K. Clijmans
5 Lucky Speed / 15 / A. Starke
6 Empoli / 13 / E. Pedroza
7 Tres Blue / 5 / F. Veron
8 Flamingo Star / 2 / L. Hammer-Hansen
9 Schulz / 19 / A. Helfenbein
10 Probably / 4 / K. Fallon
11 Bermuda Reef / 11 /L. Dettori
12 Limario / 3 / H. Bentley
13 Quinzieme Monarque / 10 / M. Demuro
14 Saratino / 14 / F. Tylicki
15 Samos / 9 / A. Pietsch
16 See The Rock / 6 / M. Barzalona
17 Noble Galileo / 17 / F. Spanu
18 Erlkönig / 7 / D. Porcu
19 Nordvulkan / 12 /J. Bojko

Champions League

Weitere News

  • Förderung für 2019 festgelegt

    Besitzertrainer unterstützen den Sport

    Köln 13.11.2018

    Mit 7.000 Euro unterstützt der Verein Deutscher Besitzertrainer in der nächsten Saison den deutschen Turf. Davon sind 5.000 Euro direkte Zuschüsse für Rennen auf verschiedenen Rennbahnen, in erster Linie zur Förderung des Basissports und des Reiter-Nachwuchses.

  • Top-Sprinter deckt 2019 im Gestüt Helenenhof

    Amarillo kehrt nach Deutschland zurück

    Aukrug 13.11.2018

    Amarillo, in den Farben des Stalles Nizza (von Züchter Jürgen Imm) und unter der Regie von Peter Schiergen einer der Top-Kurzstreckler, kehrt als Deckhengst nach Deutschland zurück. Der dreifache Gruppe III-Sieger wird 2019 im Gestüt Helenenhof seine Dienste versehen.

  • Sonntags um 11 Uhr ist die neue Anfangszeit

    Renntermine für Januar bis März 2019 stehen fest

    Köln 12.11.2018

    Die Renntermine für das erste Quartal 2019 stehen fest. Da der französische Wett-Multi PMU sein Programm für die neue Saison umgestellt hat, finden die PMU-Termine vom Januar bis März (von einer Ausnahme abgesehen) ausschließlich an Sonntagen statt, was sicherlich für den Zuschauerzuspruch nur positiv sein kann.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm