Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Endgültiges Feld für das Rennen des Jahres steht

19 Starter im Derby

Hamburg 3. Juli 2013

19 dreijährige Hengste werden am Sonntag das SPARDA 144. Deutsche Derby in Hamburg-Horn bestreiten. Bei der Starterangabe am Mittwoch blieben sämtliche Kandidaten im Aufgebot für das mit 500.000 Euro dotierte Top-Rennen der Galopper-Saison über 2.400 Meter. Inklusive aller Prämien, die für Besitzer und Züchter ausgeschüttet werden, beläuft sich der Gesamt-Rennpreis sogar auf 770.000 Euro.

Von dem Favoriten Ivanhowe (Nr. 1) bis zum Riesenaußenseiter Nordvulkan (Nr. 19) - alle Teams hoffen, hier eine tragende Rolle zu spielen. 300.000 Euro kassiert nach rund zweieinhalb Minuten der Sieger.

Die genaue Startzeit des Derbys wird am Donnerstag festgelegt. Man rechnet mit 16:30/16:35 Uhr, das Event wird leicht zeitversetzt im ZDF übertragen. Auch die ARD wird Ausschnitte in der Sportschau zeigen.
Hier das endgültige Derby-Feld:
Programm-Nummer/ Pferd /Jockey /Startbox:
1 Ivanhowe / 1 /C. Demuro
2 Global Bang / 8 / A. Atzeni
3 Nicolosio / 18 / W. Buick
4 Vif Monsieur / 16 / K. Clijmans
5 Lucky Speed / 15 / A. Starke
6 Empoli / 13 / E. Pedroza
7 Tres Blue / 5 / F. Veron
8 Flamingo Star / 2 / L. Hammer-Hansen
9 Schulz / 19 / A. Helfenbein
10 Probably / 4 / K. Fallon
11 Bermuda Reef / 11 /L. Dettori
12 Limario / 3 / H. Bentley
13 Quinzieme Monarque / 10 / M. Demuro
14 Saratino / 14 / F. Tylicki
15 Samos / 9 / A. Pietsch
16 See The Rock / 6 / M. Barzalona
17 Noble Galileo / 17 / F. Spanu
18 Erlkönig / 7 / D. Porcu
19 Nordvulkan / 12 /J. Bojko

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm