Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zweijährige, Wettchance und mehr in Düsseldorf

Bestens bestückter PMU-Mittwoch

Düsseldorf 15. Juli 2013

Der französische Wettmulti PMU macht es möglich: Am Mittwoch gibt es insgesamt acht Galopprennen in Düsseldorf, von denen sechs ins Nachbarland übertragen werden und dort auch bewettbar sind.

Nicht dazu gehört das einleitende Zweijährigen-Rennen um 16:35 Uhr. Auf der 1.400 Meter-Strecke sind einige Großquartiere vertreten. Peter Schiergen vertraut auf den Ammerländer High Duty (A. Starke), der noch ein Engagement für das Zukunftsrennen in Baden-Baden besitzt. Sogar einen umfangreichen Nennungskatalog hat der Auenqueller Molly Macho (St. Hofer), dessen Trainer Mario Hofer seine Youngsters bestens in Schwung hat. Auch die Röttgenerin Aussicht (D. Porcu) sollte man gleich auf den Wettschein nehmen.

Bei den Dreijährigen über 1.400 Meter (2. Rennen um 17:10 Uhr) gefällt Truly Perfect (A. Starke) als zweifacher Sieger. Zuletzt in Frankfurt musste er allerdings schon Donnerschlag (A. Helfenbein) den Vortritt lassen. Golden Touch (F. Minarik) unterlag in München nur hauchdünn und kann es ebenfalls hier schaffen.

Im Stutenrennen über 2.200 Meter (8. Rennen um 20:10 Uhr) ist nun schon stark mit Asmona (A. Pietsch) zu rechnen, die in Dortmund noch wenig gewettet war, als Zweite aber u.a. vor Osthurry (A. Starke) blieb. La Sabara (E. Pedroza) hat es hier natürlich einfacher als auf Listen-Level.

Mit zwölf Kandidaten ist der Ausgleich III über 1.400 Meter (4. Rennen um 18:10 Uhr) bestens bestückt. New Express (A. Pietsch) aus dem Champion-Stall von Roland Dzubasz hätte in Hamburg bei besserem Rennverlauf schon gewinnen können und bietet sich hier wie Welkando (C. Demuro) oder Nice Fellow (A. Starke) für eine Siegwette an.

Im Pendant über 1.700 Meter (6. Rennen um 19:10 Uhr) könnte Adolphe Adam (A. Helfenbein) nachz dem Hamburger Treffer erneut zum Zuge kommen. Auf abgetrocknetem Boden ist Turflöwe (J. Bojko) aber ebenso wie der groß in Schwung befindliche Readyspice (E. Pedroza) ein unbequemer Gegner.

Die Wettchance des Tages ist das 5. Rennen um 18:40 Uhr (Ausgleich IV, 2.100 m). 10.000 Euro werden in der Viererwette als Auszahlung garantiert. Im prallen 15er-Feld sind Boquetot Liberty (A. v. d. Troost), der zuletzt einen Tick zu früh nach vorne beordert wurde, und die nun viermal hintereinander auf dem Ehrenrang eingekommene Orsella (A. Best) mögliche Bankpferde.

Champions League

Weitere News

  • Diesmal kein britischer Erfolg auf dem Grafenberg

    Durance erkämpft sich den 30. BMW Preis

    Düsseldorf 15.06.2019

    Dass der Galopprennsport mittlerweile ein höchst internationales Geschäft geworden ist, weiß man hierzulande allerorten. Nicht zuletzt in Düsseldorf, wo bereits im vergangenen Jahr wie auch in der laufenden Saison die German 1.000 Guineas nach England entführt wurden. Maßgeblichen Anteil daran hatte ein Trainer namens Mark Johnston, der 2018 mit Nyaleti gewonnen hatte und vor kurzem beim klassischen Erfolg von Main Edition erneut zur Siegerehrung gebeten wurde. Vorsicht war also geboten, wenn aus seinem Quartier in Middleham nun die dreijährige Stute Vivid Diamond den Kurs auf den 30. BMW Preis Düsseldorf nahm. Dank Gestüt Ebbeslohs Durance gab es diesmal jedoch keinen britischen, sondern bei sonnigem Wetter und einer ansehnlichen Zuschauerkulisse einen deutschen Sieg.

  • Großer Preis der Landeshauptstadt das erste Grupperennen in der Geschichte der Zwingerstadt

    Premiere in Dresden mit Scheich-Stute

    Dresden 13.06.2019

    Premiere am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dresden: Mit dem Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.400 m, 5. Rennen um 13:25 Uhr) wird zum ersten Mal in der Geschichte des Galopps in der Zwingerstadt ein Gruppe-Rennen hier ausgetragen. Die ehemalige Europa-Meile hat gleich eine Top-Besetzung gefunden und dürfte die Fans in Atem halten.

  • Spannende Rennen und kulinarische Spezialitäten in Köln

    Erster After Work-Renntag mit „Cologne Genuss Derby“

    Köln 13.06.2019

    Erster After Work-Renntag der Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Köln: Am Montag locken ab 17:00 Uhr acht spannende Prüfungen, aber auch das „Cologne Genuss Derby”. Die Besucher erwartet ein buntes vielfältiges Gastronomieangebot mit allerlei kulinarischen Genüssen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm