Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Big Turf Party in Berlin-Hoppegarten

Neuartiges Event für die junge Generation

Berlin-Hoppegarten 17. Juli 2013

Die deutschen Galopprennbahnen müssen sich zunehmend einer entscheidenden Herausforderung stellen: Wie lassen sich neue junge Zielgruppen für den Rennsport gewinnen? GERMAN RACING Next Generation e.V, die offizielle Nachwuchsorganisation des deutschen Galopprennsports, hat nun eine ganz eigene Antwort darauf gefunden: Parallel zum Großen Preis von Berlin am 21.07. auf der Rennbahn Hoppegarten wird mit der „BIG TURF PARTY“ ein ganz neuartiges Event für die junge Generation auf die Beine gestellt. Gemeinsam mit der Rennbahn Hoppegarten hat die Nachwuchsorganisation eine exklusive Summer Lounge in direkter Nähe des Geläufs geschaffen, zu der ein attraktives Rahmenprogramm für junge Leute geboten wird. Die Kombination aus atemberaubenden Galopprennen und Get-Together für Studierende und Young Professionals soll die jungen Besucher gleich doppelt begeistern und die Basis für eine nachhaltige Bindung und Vernetzung durch gezielte Follow-up-Aktionen bilden.

Die deutschen Galopprennbahnen müssen sich zunehmend einer entscheidenden Herausforderung stellen: Wie lassen sich neue junge Zielgruppen für den Rennsport gewinnen? GERMAN RACING Next Generation e.V, die offizielle Nachwuchsorganisation des deutschen Galopprennsports, hat nun eine ganz eigene Antwort darauf gefunden: Parallel zum Großen Preis von Berlin am 21.07. auf der Rennbahn Hoppegarten wird mit der "BIG TURF PARTY" ein ganz neuartiges Event für die junge Generation auf die Beine gestellt.

Gemeinsam mit der Rennbahn Hoppegarten hat die Nachwuchsorganisation eine exklusive Summer Lounge in direkter Nähe des Geläufs geschaffen, zu der ein attraktives Rahmenprogramm für junge Leute geboten wird. Die Kombination aus atemberaubenden Galopprennen und Get-Together für Studierende und Young Professionals soll die jungen Besucher gleich doppelt begeistern und die Basis für eine nachhaltige Bindung und Vernetzung durch gezielte Follow-up-Aktionen bilden.
Summer Lounge, DJ und sportliche Highlights für das junge Berlin

Der "Grand Prix-Tag" am Sonntag, dem 21. Juli 2013 ist der Saisonhöhepunkt der Berliner Rennsaison. Die 123. Austragung des "Grosser Preis von Berlin" unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit steht an. Damit der Renntag auch für junge Berliner (Zielgruppe sind 18- bis 35-jährige) zum Highlight wird, hat sich die Rennbahn Hoppegarten gemeinsam mit GERMAN RACING Next Generation einiges einfallen lassen: Wer sich vor dem Renntag via bigturfparty.com anmeldet, erhält nicht nur freien Eintritt zur Rennbahn, sondern auch Zutritt zu einer exklusiven Summer Lounge mit Liegestühlen, Strohballen und Zelten direkt vor der Tribüne und mit hervorragendem Blick aufs Geläuf.

Dort erwarten das junge Publikum u.a. ein kostenfreier Begrüßungsdrink, ein attraktives Gewinnspiel, Wettgutscheine des Online-Wettanbieters RaceBets.com sowie Chill-Out-Beats vom Feinsten. Denn kein Geringerer als der Potsdamer Top-DJ Phillie Deluxe (u.a. bekannt aus dem Berliner Club "Tresor") wird die Gäste zwischen den Rennen mit Genuss für die Ohren verwöhnen. Doch damit nicht genug, denn auch die rennsportlichen Aspekte sollen natürlich nicht zu kurz kommen: Insgesamt werden 3 Rennbahnführungen mit je 20 Plätzen angeboten, bei welchen die Historie und die verschiedenen Bereiche der traditionsreichen Hoppegartener Rennbahn persönlich erläutert werden.

Außerdem wird der 22-jährige Kölner Radio-Moderator und Rennsport-Experte André Assenmacher den Renntag in der Summer Lounge moderieren und GERMAN RACING Next Generation e.V. persönliche Einschätzungen und Wetttipps zu den einzelnen Rennen "in der Sprache der Jugend" abgeben.

Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein, denn die Summer Lounge wird u.a. eine Cocktailbar, einen Eisstand und einen Grill bereit halten. "Auch uns war es bei der Umsetzung der Veranstaltung wichtig, die Faszination des Galopprennsports für jüngere Zielgruppen zu ermöglichen", so Andreas Neue, Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten.
GERMAN RACING Next Generation ist Initiator des Events

Die Konzeption der BIG TURF PARTY geht auf GERMAN RACING Next Generation zurück. In der offiziellen Nachwuchsorganisation des deutschen Galopprennsports haben sich mehr als 80 junge Leute aus ganz Deutschland zusammen gefunden, um die Zukunft des in die Jahre gekommenen Sports aktiv mitzugestalten. "Wir verstehen uns als die Stimme der jungen Generation im deutschen Galopprennsport und haben mit Deutschlands erstem jungen Rennstall 'just4turf', einem studentischen Ideenwettbewerb zur Zukunft des Rennsports sowie einem Eventprogramm auf Rennbahnen und Gestüten drei wichtige Zukunfts- und Nachwuchsprojekte auf die Beine gestellt", so der 1. Vorsitzende Jochen Drepper.

"Als in einem Gespräch mit der Rennbahn Hoppegarten die Idee einer speziellen Veranstaltung für junge Leute entstand, hat die Rennbahn nicht lange gezögert und ist bei diesem Pilotprojekt direkt als Partner eingestiegen."

Die Vermarktung an Berliner Hochschulen, in der Berliner Startup-Szene und natürlich über die sozialen Medien ist seit langem in vollem Gange. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter am 21. Juli mitspielt und genügend junge Leute den Weg zur Rennbahn finden. "Wer einmal ein Galopprennen hautnah miterlebt hat wird schnell von der Faszination der edlen Vollblüter und der besonderen Atmosphäre angesteckt", so Jochen Drepper.

"Wir wünschen uns, dass dieses Pilotprojekt Schule macht und künftig auch auf anderen Rennbahnen regelmäßig Parties und Nachwuchsevents steigen werden." Hoffen wir, dass sein Wunsch zum Wohle des ältesten organisierten Sports in Deutschland in Erfüllung geht!

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm