Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bad Harzburg startet mit Top-Offerten

Super-Handicap, Super-Wettchance

Bad Harzburg 17. Juli 2013

Bad Harzburg hat ein Herz für alle Wetter. Denn bei der am Samstag beginnenden Rennwoche, die insgesamt fünf Renntage umfasst, soll gleich siebenmal die Viererwette ausgespielt werden. Am Eröffnungstag zweimal. Vor allem im Superhandicap, einem mit sensationellen 20.000 Euro dotierten Ausgleich IV über 1.850 Meter (4. von insgesamt neun Rennen um 16:10 Uhr) lohnt sich das Mitspielen.

20.000 Euro sind hier als Ausschüttung in der anspruchsvollsten Wettart garantiert. Und bei einem Feld von 16 Kandidaten scheint eine satte Quote vorprogrammiert. Ein mögliches Bankpferd ist Pyrenean Music (St. Hellyn), der zuletzt im Ex-Aktiven-Reiten in Hamburg bis wenige Meter vor dem Ziel alles für sich hatte, ehe er doch noch abgefangen wurde.

Ein starker Konkurrent ist beispielsweise Ostpol (C. Demuro), der im letzten Rennen der Hamburger Derby-Woche regelrecht heranflog und es noch auf den dritten Rang schaffte. Sein Trainer Uwe Stoltefuß agiert gerade auf dieser Bahn stets mit großem Erfolg. Alkaldo (L. Hammer-Hansen), Harathea (E. Pedroza), die in Hamburg nicht gerade glücklich geritten wurde, und der zunächst einmal gestoppte Seriensieger Pagan Warrior (A. Glomba) sind weitere Top-Anwärter auf den Sieg.

10.000 Euro stehen über der Viererwette des 7. Rennens um 17:45 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 m). In einem Riesenfeld von 15 Pferden dieses Amateurreitens sind Lantino (R. Dygas) und Spiffing (St. Rank) nach ihren tollen Vorstellungen in Hamburg mögliche Bankpferde.

Ein vermeintlich sicherer Sieger scheint El Okawango (A. Pietsch) im Ausgleich III über 1.850 Meter (6. Rennen um 17:10 Uhr) zu sein. „Hätte er sich früher herangehalten, hätte nur er gewonnen“ , meinte sein Betreuer Hans-Jürgen Gröschel zuletzt in Hamburg.

Natürlich kommen auch die Hindernisfreunde auf ihre Kosten – im Hürdenrennen, einem Handicap über 3.600 Meter (8. Rennen um 18:15 Uhr) sind der frische Sieger Falconettei (C. Chan) und der stark debütierende Nesterenko (V. Korytar) mit besten Chancen unterwegs.

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm