Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bad Harzburg startet mit Top-Offerten

Super-Handicap, Super-Wettchance

Bad Harzburg 17. Juli 2013

Bad Harzburg hat ein Herz für alle Wetter. Denn bei der am Samstag beginnenden Rennwoche, die insgesamt fünf Renntage umfasst, soll gleich siebenmal die Viererwette ausgespielt werden. Am Eröffnungstag zweimal. Vor allem im Superhandicap, einem mit sensationellen 20.000 Euro dotierten Ausgleich IV über 1.850 Meter (4. von insgesamt neun Rennen um 16:10 Uhr) lohnt sich das Mitspielen.

20.000 Euro sind hier als Ausschüttung in der anspruchsvollsten Wettart garantiert. Und bei einem Feld von 16 Kandidaten scheint eine satte Quote vorprogrammiert. Ein mögliches Bankpferd ist Pyrenean Music (St. Hellyn), der zuletzt im Ex-Aktiven-Reiten in Hamburg bis wenige Meter vor dem Ziel alles für sich hatte, ehe er doch noch abgefangen wurde.

Ein starker Konkurrent ist beispielsweise Ostpol (C. Demuro), der im letzten Rennen der Hamburger Derby-Woche regelrecht heranflog und es noch auf den dritten Rang schaffte. Sein Trainer Uwe Stoltefuß agiert gerade auf dieser Bahn stets mit großem Erfolg. Alkaldo (L. Hammer-Hansen), Harathea (E. Pedroza), die in Hamburg nicht gerade glücklich geritten wurde, und der zunächst einmal gestoppte Seriensieger Pagan Warrior (A. Glomba) sind weitere Top-Anwärter auf den Sieg.

10.000 Euro stehen über der Viererwette des 7. Rennens um 17:45 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 m). In einem Riesenfeld von 15 Pferden dieses Amateurreitens sind Lantino (R. Dygas) und Spiffing (St. Rank) nach ihren tollen Vorstellungen in Hamburg mögliche Bankpferde.

Ein vermeintlich sicherer Sieger scheint El Okawango (A. Pietsch) im Ausgleich III über 1.850 Meter (6. Rennen um 17:10 Uhr) zu sein. „Hätte er sich früher herangehalten, hätte nur er gewonnen“ , meinte sein Betreuer Hans-Jürgen Gröschel zuletzt in Hamburg.

Natürlich kommen auch die Hindernisfreunde auf ihre Kosten – im Hürdenrennen, einem Handicap über 3.600 Meter (8. Rennen um 18:15 Uhr) sind der frische Sieger Falconettei (C. Chan) und der stark debütierende Nesterenko (V. Korytar) mit besten Chancen unterwegs.

Weitere News

  • RaceBets International Limited mit neuem Gesellschafter

    Köln 07.12.2016

    Am gestrigen Dienstagabend wurden die Kaufverträge unterzeichnet und der Millionen-Deal für den Rennsport damit offiziell.

  • Technische Probleme beim Abspielen der Rennvideos

    Köln 07.12.2016

    Derzeit kommt es aufgrund technischer Probleme zu Schwierigkeiten beim Abspielen der Rennvideos. Insbesondere sind mobile Endgeräte wie iPhone und iPad betroffen. Wir sind um schnelle Behebung bemüht.

  • Deutsche Pferde sind heißbegehrt

    06.12.2016

    Deutsche Pferde sind in den verschiedensten Ländern so richtig begehrt. Das bewahrheitete sich in den vergangenen Tagen gleich mehrfach. So wurde der zweijährige Hengst Skarino Gold, den Jean-Pierre Carvalho für Phoenix Stable trainierte, nach Hong Kong verkauft. Der Gewinner des Gran Criterium (Gruppe II) in Mailand setzt seine Karriere in der Ex-Kronkolonie fort.

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm