Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Turgenjew trumpft im 20.000er auf

Gröschel-Express rollt auch im Harz

Bad Harzburg 21. Juli 2013

Was für ein Top-Sonntag für den Hannoveraner Trainer Hans-Jürgen Gröschel. In Berlin sicherte er sich mit Wasimah das 80.000 Euro-Listenrennen, doch auch in Bad Harzburg trumpfte der formstarke Altmeister auf. Denn mit Stall Bergholz‘ Turgenjew (66:10, V. Schulepov) triumphierte er im 20.000 Euro-Ausgleich II über 1.550 Meter. „Ihm hatte das letzte Rennen in Hamburg noch gefehlt“, so zitierten wir den Trainer bereits im Vorbericht.

Und mit gewaltigem Speed überrollte Turgenjew, ein immerhin schon sieben Jahre alter Wallach, Giant Step und Lord Dubai, während von dem Favoriten Flavio forte nicht besonders viel zu sehen war.

Für eine Überraschung sorgte die von Sabine Kamin vorbereitete Luvana (F. Guanti, 81:10) vor den Blumenauer-Pferden Glatteis und Nataka Arrogance in einem Altersgewichtsrennen. Mit viel Schwung ließ die Lady alle Gegner stehen.

Gerade einmal drei Pferde bestritten eine ähnliche Prüfung über 2.400 Meter, doch der Favorit Ichor musste gegen die starke Attacke der von Simon Stokes aufgebotenen Belle Syrienne (34:10) passen.

Zum verdienten Treffer bei den dreijährigen sieglosen Pferden kam der von Pavel Vovcenko trainierte Kazoo (27:10-Favorit, C. Chan) in einer 2.000 Meter-Prüfung für Dreijährige. Zu Beginn der Zielgeraden stürmte er nach vorne und war auch durch House of Orange nicht mehr zu gefährden.

Nach einem tollen Finish von Piotr Krowicki überspurtete der von Dr. Andreas Bolte trainierte Escroc (97:10) im Ausgleich III über 2.400 Meter noch die Konkurrenz vor Poly Cross und Jolie Fille.

Champions League

Weitere News

  • Veteran verteidigt seinen Titel erfolgreich

    Niron bleibt der Steher-König von Dresden

    Dresden 21.10.2017

    Er ist und bleibt der Steher-König von Dresden: Niron, inzwischen achtjähriger Mamool-Sohn aus dem Stall von Besitzertrainer Martin Mayer wiederholte am Samstag seinen Vorjahreserfolg im Buchmacher Albers Steher Cup (96. Dresdner Steherausgleich, Ausgleich III), dem über 2.950 Meter führenden längsten Rennen der Rennsaison in Dresden.

  • 100.000 Euro-Coup erfreut auch Kölns Torhüter Timo Horn

    Julio knackt den Jackpot

    Baden-Baden 20.10.2017

    „Jetzt haben wir den Jackpot geknackt“, waren die ersten Worte von Eckhard Sauren nach dem Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Aktionsrennen), dem mit 200.000 Euro höchstdotierten Galopprennen für zweijährige Pferde in Deutschland vor 3.000 Zuschauern am Freitag beim Start des Sales & Racing Festivals in Baden-Baden-Iffezheim. Gemeinsam mit Timo Horn, dem Torhüter des 1.FC Köln, gehört dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins der vom Gestüt Brümmerhof gezogene Julio. Und der bei der letztjährigen BBAG-Auktion für 58.000 Euro erworbene Exceed And Excel-Sohn wurde seiner hohen Favoritenstellung als 28:10-Chance in einem tollen 17er-Feld vollauf gerecht und verdiente 100.000 Euro.

  • Sogar die Top-Trainer Klug und Schiergen kämpfen um Punkte

    Auftakt der Winter-Saison in Neuss

    Neuss 20.10.2017

    Die Sandbahnen in Dortmund und Neuss werden in den Wintermonaten wieder die Säulen des hiesigen Galopprennsports bilden. Bereits an diesem Dienstagabend beginnt in Neuss die Wintersaison mit acht Rennen ab 17 Uhr. Alle Rennen werden via PMU nach Frankreich übertragen. Natürlich wimmelt es wieder an Spezialisten für diesen Untergrund.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm