Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gracia Directa im Gruppe I-Rennen?

Heide-Stute begeistert in England

Köln 24. Juli 2013

Eine Stute aus der Lüneburger Heide begeistert in England – die Rede ist von Gracia Directa, einer inzwischen fünfjährigen Pferdedame aus dem Schneverdinger Stall von Dominik Moser. Dreimal startete die im Besitz des Rennstalles DIRECTA von Schulbuch-Verleger Hans-Jürgen Buldt stehende Lady auf der Insel, noch nie war sie schlechter als Zweite!

Eine Stute aus der Lüneburger Heide begeistert in England – die Rede ist von Gracia Directa, einer inzwischen fünfjährigen Pferdedame aus dem Schneverdinger Stall von Dominik Moser. Dreimal startete die im Besitz des Rennstalles DIRECTA von Schulbuch-Verleger Hans-Jürgen Buldt stehende Lady auf der Insel, noch nie war sie schlechter als Zweite!

2012 triumphierte sie in den Summer Stakes (Gruppe III) in York. In der aktuellen Saison wurde sie Zweite in einer Listen-Prüfung in Haydock und landete beim Versuch der Titelverteidigung in York erneut auf dem Ehrenplatz. „Sie hatte die Favoriten gut unter Kontrolle, nur die Siegerin von 2011 war diesmal vor ihr“, berichtet Moser, der aktuell 44 Pferde vorbereitet.

Gracia Directa mag sehr gerne die Gerade Bahn. Vom Boden sollte es nicht zu tief sein, auch der kurze Rasen in England passt ihr gut“, argumentiert der Trainer, der England fast schon als zweite Heimat der vierfachen Siegerin, die bislang 105.035 Euro eingaloppierte, bezeichnet.

Und auch das nächste Ziel steht schon fest. „Wir steuern nun erst einmal ein Listenrennen am 11. August in Berlin-Hoppegarten an. Anschließend wollen wir es im Betfred Sprint Cup, einer Gruppe I-Prüfung über 1.200 Meter am 7. September in Haydock versuchen“, gibt Dominik Moser ein ambitioniertes Ziel vor. „Die Bahn ist ähnlich wie York. Eigentlich wollten wir dort schon 2012 starten, aber es war zu spät für die Nennung. Da haben wir das auf dieses Jahr verschoben. Die Stute fühlt sich gut.“

Ob Ende der Saison dann der Wechsel in die Zucht ansteht, ist noch offen. „Das war schon Ende des letzten Jahres geplant, aber dann fühlte sie sich so gut, dass wir sie noch einmal von der Weide geholt haben. Mal schauen, was noch geht“, sagt Moser, der natürlich gerne noch einen Top-Treffer mit Gracia Directa landen würde, der Top-Stute aus der Lüneburger Heide.

Champions League

Weitere News

  • Keine Nachnennung, aber Hochspannung vor dem Rennen des Jahres

    Derby-Countdown mit 20 Pferden

    Hamburg 26.06.2017

    Das IDEE 148. Deutsche Derby am Sonntag, 2. Juli 2017 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn wird das Großereignis im hiesigen Galoppsport überhaupt. Für das bedeutendste Rennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das natürlich Bestandteil der German Racing Champions League ist, läuft der Countdown auf Hochtouren.

  • Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 25.06.2017

    Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

  • Publikumsliebling Silvery Moon wird diesmal Vierter

    Action Please und andere „Oldies“ in München vorne

    München 25.06.2017

    Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm