Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Carmelita Aesculap Doppelsiegerin in Harzburg

Der große Tag des Alexander Pietsch

Bad Harzburg 28. Juli 2013

Einen ganz großen Erfolgstag erlebte der in Köln tätige Jockey Alexander Pietsch beim Finale am Sonntag in Bad Harzburg. Vier Rennen gewann der Top-Reiter. Zunächst trumpfte er mit dem von Hans-Jürgen Gröschel vorbereiteten Caesarion (15:10) in einem günstigen Verkaufsrennen auf, auch wenn er außen viele Meter mehr ging als der Konkurrent Carlos Moheba.

Einen ganz großen Erfolgstag erlebte der in Köln tätige Jockey Alexander Pietsch beim Finale am Sonntag in Bad Harzburg. Vier Rennen gewann der Top-Reiter. Zunächst trumpfte er mit dem von Hans-Jürgen Gröschel vorbereiteten Caesarion (15:10) in einem günstigen Verkaufsrennen auf, auch wenn er außen viele Meter mehr ging als der Konkurrent Carlos Moheba.

Pietsch hatte anschließend mit dem heißen Favoriten Villanesco (16:10) aus dem Stall von Champion Roland Dzubasz in einem 1.550 Meter-Ausgleich IV ganz leichtes Spiel, denn vorneweg war dem Wallach, dessen Besitzer Matthias Barth vor kurzem viel zu früh verstorben war, allein auf weiter Flur. Und mit Cosinus (91:10) aus dem Stall von Lutz Pyritz sicherte er sich auch eine 2.000 Meter-Prüfung. Der 32:10-Favorit Al Mamzar war dann in einem 2.800 Meter-Handicap Pietsch-Sieger Nummer vier.

Der Ausflug nach Bad Harzburg hatte sich auch für andere voll gelohnt: Markus Klug, Top-Trainer im Gestüt Röttgen in Heumar bei Köln, griff beim Abschlusstag des Meetings ins Geschehen ein. Zunächst führte er seinen Neuzugang My Step auf die Siegerstraße zurück.

Die Stute musste in einem 1.550 Meter-Rennen Start-Ziel aber kämpfen, um Floralys und Pre Tax Profit in Schach zu halten. Ähnlich fightete Alissio (28:10-Co-Favorit) in einer 10.000 Euro-Prüfung für Dreijährige über 2.000 Meter. Der aus schwereren Aufgaben kommende Soldier Hollow-Sohn, der noch Nennungen für mehrere Auktionsrennen besitzt flog ebenfalls unter Daniele Porcu noch an Picanta und Bor vorbei. Der Favorit House of Orange fiel völlig aus der Partie.

Zur Doppelsiegerin bei diesem Meeting avancierte die von Stefan Wegner vorbereitete Carmelita Aesculap (50:10, dritter Treffer für Daniele Porcu) im Ausgleich III über 2.400 Meter, die Kimbar und Alluvia sicher in Schach hielt.

Endlich seinen ersten Saisontreffer schaffte der Dortmunder Trainer Reiner Werning in der Wettchance des Tages (Ausgleich IV, 1.550 m) mit Galoppclub Wambels Stute Dorietta (87:10, P:J. Werning). Die Viererwette mit Dark Fellow, Acidici und Anna Luna auf den Plätzen bezahlte 18.158:10 Euro.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm