Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Youngster Elora Princess überzeugt in Bremen

Schiergen-Lady Sarisha triumphiert

Bremen 4. August 2013

Verkaufsrennen waren im deutschen Galopprennsport in den letzten Jahren ziemlich selten geworden. Doch dank einer Initiative des Direktoriums werden diese Rennen in den kommenden Wochen und Monaten wieder stark gefördert. Bremen am Sonntag veranstaltete eine solche mit 8.000 Euro ausgestattete Prüfung, und nicht unerwartet setzte sich Gestüt Ittlingens Sarisha (35:10, N. Richter) durch, die es zuletzt in Frankreich schwerer antraf als hier.

In einer Kampfpartie zwang die von Peter Schiergen vorbereitete Lady Diamond Kathi und Winterzeit in die Knie, während die Favoritin Exotic Rose keine echte Chance hatte.

Schon vor dem Zweijährigen-Rennen kam gute Kunde aus dem Stall von Trainer Markus Klug: Die Röttgenerin Elora Princess ging als 23:10-Favoritin auf die 1.400 Meter lange Reise. Und unter Stephen Hellyn hatte die Desert Prince-Tochter gegen Joy To The World und Golden Doyen alles locker im Griff. Da darf man sicher bald höhere Ziele in Angriff nehmen.

Eine unerwartete Niederlage bezog die heiße Favoritin Guajara in einer 2.200 Meter-Prüfung für Dreijährige, denn dem Speed des debütierenden Wallachs Camroc (108:10, J. Bojko) war sie nicht mehr gewachsen.

Champions League

Weitere News

  • Nancho-Jockey taucht in der Longines World’s Best Jockey-Liste auf

    Ganbat in illustrer Gesellschaft

    15.11.2019

    In wenigen Wochen findet in Hong Kong wieder die Wahl zum Longines World’s Best Jockey 2019 statt. Aller Voraussicht nach wird sich Lanfranco Dettori erneut diesen Titel holen, denn er hat mit 102 Punkten einen klaren Vorsprung auf Zac Purton (88 Punkte) und Hugh Bowman (86 Punkte), und es stehen lediglich noch die Mile Championship in Japan und der Japan Cup als weitere Rennen an.

  • Die Übersicht über die Top-Prämien jenseits der Grenzen in 2019

    Über 5,2 Millionen Euro: Das haben deutsche Pferde im Ausland verdient

    Köln 14.11.2019

    5.274.580 € - so viel gewannen deutsche Pferde im Jahr 2019 bis einschließlich 3. November im Ausland. Das ist abermals eine mehr als beachtliche Summe, auch wenn sie ein gutes Stück unter den 6.780.324 € aus 2018 liegt und der niedrigste Wert seit 2006 ist. Wir haben im Folgenden die Siege und Platzierungen von in Deutschland trainierten Pferden in Gruppe- Listen- und in bedeutenden Rennen im Ausland 2019 für Sie zusammengetragen.

  • Trainer-Größe Jean-Pierre Carvalho wechselt an die Ruhr

    Von Bergheim nach Mülheim

    Mülheim 13.11.2019

    Gesucht, gefunden und für gut befunden – das ist das Motto für einen Top-Galopp-Trainer Deutschlands: Jean-Pierre Carvalho (48) wird seine Karriere in Mülheim an der Ruhr fortsetzen, wie er gegenüber dem französischen Newsletter Jour de Galop mitteilte.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm