Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Smoke on the Water heißer Favorit in Köln

Viel mehr als Schall und Rauch

Köln 5. August 2013

Dank der französischen Wettgesellschaft PMU gibt es auch an diesem Mittwoch einen vielversprechenden Galopprenntag in Köln. Sechs der insgesamt acht Prüfungen ab 17:25 Uhr werden ins Nachbarland übertragen. Dazu zählt natürlich auch das nach der im Großen Preis von Berlin erfolgreichen Stute benannte Nymphea BBAG Auktionsrennen Köln (52.000 Euro, 1.300 m, 6. Rennen um 19:55 Uhr).

Heißer Sieganwärter ist der hier schon bestens bekannte Mario Hofer-Schützling Smoke on the Water (St. Hofer), der hier bereits in einer Listen-Prüfung imponierte und auch mit Höchstgewicht als klarer Favorit im Achterfeld antreten sollte. Besitzer Guido Schmitt eilt von einem Erfolg zum nächsten und wird aus seinem Skandinavien-Urlaub die Prüfung mitverfolgen.
Genaro (P. Krowicki) schien in Bremen lange zu gewinnen und sollte beim ersten Start nach einem Besitz- und Trainerwechsel hier mitmischen. Auch Emerald Star (A. Starke) aus dem Formstall von Peter Schiergen ist sicher nicht auszulassen, der Einstand fiel ordentlich aus.

Der Debütant Lucky Lion (A. Pietsch) hat sogar noch eine Nennung für das Zukunfts-Rennen, was schon für einige Wertschätzung spricht. Das gilt auch für Nordico (E. Pedroza), der bei seinem Einstand gleich zu beachten ist. Sein Besitzer Eckhard Sauren dürfte sich als Präsident des Kölner Renn-Vereins hier direkt einiges ausrechnen.

Der Ausgleich III über 1.850 Meter (5. Rennen um 19:25 Uhr) könnte eine Beute von Walkabout (F. Minarik) werden, der in Hamburg nur sehr unglücklich unterlag, da er zu spät in die Entscheidung gebracht wurde.

Im Dreijährigen-Rennen über 1.400 Meter (8. Rennen um 20:55 Uhr) findet mit Linngaro (St. Hofer) ebenfalls ein Hofer-Pferd eine verlockende Aufgabe vor. Er kommt aus wesentlich besseren Rennen. Einzige Gegnerin sollte Ratana (A. Starke) sein.

Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm