Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auktionsrennen in Dresden um 52.000 Euro

Zahltag für Hofer-Stuten?

Dresden 7. August 2013

Er gilt als Meister des Managements, als Trainer, der die Chancen seiner Pferde überall zu nutzen weiß. Und weite Reisen, die scheut er auch nicht: Mario Hofer, Galopp-Coach aus Krefeld, startet am Samstag eine Expedition nach Dresden. Denn dort steht mit dem bwin Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.200 m, 5. der insgesamt sieben Rennen um 16:40 Uhr) eine besonders wichtige Prüfung für Dreijährige an.

Allein 25.000 Euro warten auf den Sieger, und Hofer hat mit Linngara (A. Best) und Best Dreaming (St. Hofer) gleich zwei Kandidatinnen im achtköpfigen Feld, das interessanterweise ausschließlich aus Stuten besteht. Linngara profilierte sich in französischen Verkaufsrennen, muss allerdings bis zu sechs Kilo mehr tragen als die Konkurrenz, während Best Dreaming in München in einer ähnlichen Aufgabe wie diesmal schon Dritte wurde, ehe sie in einem Hamburger Ausgleich II blass blieb. Hier ist wieder mehr drin. Sie könnte als Favoritin antreten.

Die Graditzerin Donatella (J. Bojko) gewann in Hoppegarten mühelos und ist wohl die Hauptkonkurrentin für das Hofer-Duo. Nobility (F. Minarik) und Al La Carte (St. Hellyn) konnten sich schon platzieren und sind mit dem Gewichtsvorteil im achtköpfigen Feld nicht zu unterschätzen.

Zwei weitere Prüfungen für den Derby-Jahrgang locken Pferde aus Top-Quartieren an: Bei den Stuten über 1.500 Meter (4. Rennen um 16:05 Uhr) müsste es die dauerplatzierte Wöhler-Lady Glenbrook (E. Pedroza) doch nun einmal schaffen. Auf der 2.100 Meter-Strecke (2. Rennen um 15 Uhr) bringen Emerald Fury (E. Pedroza), ebenfalls aus dem Stall von Andreas Wöhler, die von Peter Schiergen aufgebotene Peaceful Mind (D. Schiergen) und die aus dem Champion-Quartier von Roland Dzubasz kommende True Girl (F. Minarik) die besten Empfehlungen mit.

Auch der Ausgleich III über 2.000 Meter (6. Rennen um 17:10 Uhr) kann sich sehen lassen. Readyspice (E. Pedroza) kennt nur noch ausgezeichnete Leistungen. Aber auch König Hall (J. Bojko) ist blendend in Schwung und kann hier zum Zuge kommen.

Eine Wettchance des Tages mit 10.000 Euro Garantieauszahlung in der Viererwette gibt es im 3. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m). Im 13er-Feld könnte Wanderlust (E. Pedroza) den Spieß gegen seine jüngste Bezwingerin Agua maria (D. Porcu) umdrehen.

Champions League

Weitere News

  • Kein Auftritt im Wüsten-Highlight

    Deutscher Sahelian nicht im Katar Derby

    Doha/Katar 18.12.2018

    Eigentlich sollte der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Sahelian am Samstag, 22. Dezember das Qatar Derby in Doha bestreiten, doch man verzichtet nun doch auf einen Auftritt in dem mit 500.000 Dollar dotierten Top-Event über 2.000 Meter in dem Wüstenstaat, das mit Rogue Runner 2015 und Noor Al Hawa 2016 schon zweimal von einem hierzulande vorbereiteten Pferd gewonnen wurde.

  • Bürgerinitiative erreicht das große Etappenziel

    21.234 Unterschriften in Bremen

    Bremen 17.12.2018

    Erfreuliche Nachricht aus Bremen: Die geforderten 21.234 Unterschriften für das Volksbegehren wurden von der Bürgerinitiative Rennbahngelände Bremen gesammelt, am Montag wurde exakt diese Zahl erreicht.

  • Noch drei spannende Renntage in Dortmund bzw. Neuss

    Großer Endspurt der Saison 2018

    Dortmund/Neuss 16.12.2018

    Mit noch drei Renntagen in 2018 erwartet die deutschen Turffans ein pralles Programm zum Saisonschluss auf hiesigen Rennbahnen. Bereits am Freitag, 21. Dezember steht in Dortmund ein PMU-Renntag an, der voraussichtlich um 17:55 Uhr beginnen wird (alle Startzeiten vorbehaltlich Änderungen bei der jeweiligen Starterangabe).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm