Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auktionsrennen in Dresden um 52.000 Euro

Zahltag für Hofer-Stuten?

Dresden 7. August 2013

Er gilt als Meister des Managements, als Trainer, der die Chancen seiner Pferde überall zu nutzen weiß. Und weite Reisen, die scheut er auch nicht: Mario Hofer, Galopp-Coach aus Krefeld, startet am Samstag eine Expedition nach Dresden. Denn dort steht mit dem bwin Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.200 m, 5. der insgesamt sieben Rennen um 16:40 Uhr) eine besonders wichtige Prüfung für Dreijährige an.

Allein 25.000 Euro warten auf den Sieger, und Hofer hat mit Linngara (A. Best) und Best Dreaming (St. Hofer) gleich zwei Kandidatinnen im achtköpfigen Feld, das interessanterweise ausschließlich aus Stuten besteht. Linngara profilierte sich in französischen Verkaufsrennen, muss allerdings bis zu sechs Kilo mehr tragen als die Konkurrenz, während Best Dreaming in München in einer ähnlichen Aufgabe wie diesmal schon Dritte wurde, ehe sie in einem Hamburger Ausgleich II blass blieb. Hier ist wieder mehr drin. Sie könnte als Favoritin antreten.

Die Graditzerin Donatella (J. Bojko) gewann in Hoppegarten mühelos und ist wohl die Hauptkonkurrentin für das Hofer-Duo. Nobility (F. Minarik) und Al La Carte (St. Hellyn) konnten sich schon platzieren und sind mit dem Gewichtsvorteil im achtköpfigen Feld nicht zu unterschätzen.

Zwei weitere Prüfungen für den Derby-Jahrgang locken Pferde aus Top-Quartieren an: Bei den Stuten über 1.500 Meter (4. Rennen um 16:05 Uhr) müsste es die dauerplatzierte Wöhler-Lady Glenbrook (E. Pedroza) doch nun einmal schaffen. Auf der 2.100 Meter-Strecke (2. Rennen um 15 Uhr) bringen Emerald Fury (E. Pedroza), ebenfalls aus dem Stall von Andreas Wöhler, die von Peter Schiergen aufgebotene Peaceful Mind (D. Schiergen) und die aus dem Champion-Quartier von Roland Dzubasz kommende True Girl (F. Minarik) die besten Empfehlungen mit.

Auch der Ausgleich III über 2.000 Meter (6. Rennen um 17:10 Uhr) kann sich sehen lassen. Readyspice (E. Pedroza) kennt nur noch ausgezeichnete Leistungen. Aber auch König Hall (J. Bojko) ist blendend in Schwung und kann hier zum Zuge kommen.

Eine Wettchance des Tages mit 10.000 Euro Garantieauszahlung in der Viererwette gibt es im 3. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m). Im 13er-Feld könnte Wanderlust (E. Pedroza) den Spieß gegen seine jüngste Bezwingerin Agua maria (D. Porcu) umdrehen.

Champions League

Weitere News

  • Top-Highlights beim Sales & Racing Festival in Baden-Baden

    Klug mit Quartett in die Winterkönigin

    Baden-Baden 16.10.2017

    Das Sales & Racing Festival vom Freitag bis Sonntag lockt die Galopp-Freunde in dieser Woche noch einmal nach Baden-Baden. Am Sonntag stehen gleich zwei Grupperennen besonders im Blickpunkt.

  • Begeisternder Top-Triumph für das Gestüt Röttgen im Preis des Winterfavoriten in Köln

    Erasmus ist der Derby-Favorit für 2018

    Köln 15.10.2017

    Der vorläufige Favorit für den Sieg im Deutschen Galopp-Derby 2018 heißt seit dem Sonntag Erasmus: In einem grandiosen Rennjahr für das Gestüt Röttgen triumphierte die Zuchtstätte vor den Toren Kölns (nach den Super-Siegen im Derby und im Preis von Europa) auch im bedeutendsten Rennen für zweijährige Galopper mit dem offenbar hochveranlagten Realiable Man-Sohn in der Domstadt: Im Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m) dominierte vor 15.000 Zuschauern der von Adrie de Vries gerittene 29:10-Co-Favorit in grandioser Manier vom Start bis ins Ziel gegen seine acht Konkurrenten und bescherte Championtrainer Markus Klug den ersten Sieg in dieser Top-Prüfung.

  • Schiergen-Stute Binti Al Nar starke Zweite in Mailand

    Gruppe-Sieg für Steinberg mit Distain

    Mailand/Chantilly 15.10.2017

    Mailand war am Sonntag das Reiseziel einer starken deutschen Equipe. Einen tollen Triumph feierte die Münchener Trainerin Sarah Steinberg: Für den Stall Salzburg gewann die fünfjährige Champs Elysees-Tochter (19:10) unter Cristain Demuro mit dem Premio Verziere Memorial Aldo (Gruppe III, 77.000 Euro, 2.000 m) ihr erstes Gruppe-Rennen. Mit einer großen Aufholjagd zwang die als Favoritin angetretene Deutsche noch die lange mit gewaltigem Vorsprung führende Alambra in die Knie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm