Login
Trainerservice
Schliessen
Login

…und Weltranglisten-Zweiter der aktiven Pferde

Novellist Nummer eins in Europa…

Köln 8. August 2013

Unter den aktiven Rennpferden ist der deutsche Hengst Novellist derzeit offiziell die Nummer eins in Europa und die Nummer zwei in der Welt. Das geht auf der gerade veröffentlichten Galopper-Weltrangliste hervor, in der Pferde aufgeführt sind, die zwischen dem 1. Dezember 2012 und dem 4. August 2013 gelaufen sind.

Nummer eins mit einem Rating von 130 (=105,0 GAG) ist weiterhin die australische Stute Black Caviar, die inzwischen allerdings ihre Rennlaufbahn beendet hat. Als Nummer zwei erscheint der amerikanische Wallach Wise Dan (130=104,5 GAG), dessen Marke noch aus dem Breeders´ Cup 2012 stammt, der aber in diesem Jahr bei seinen drei Starts immer leicht gewonnen und deshalb seine Marke behalten hat.

Danach kommt der von Andreas Wöhler für Dr. Christoph Berglar in Gütersloh trainierte Novellist mit einem Rating von 128 (=104,0 GAG). Das ist ein Pfund weniger, als die deutschen Ausgleicher nach dem Sieg in den King George VI and Queen Elizabeth Stakes vergeben haben.

Die Mehrheit der internationalen Handicapper hat sich aber entschlossen, es erst einmal bei einer Marke von 128 zu belassen. Eine Erhöhung des Ratings bis zum Jahresende ist durchaus möglich, hängt aber von den weiteren Ergebnissen der Erstplatzierten aus Ascot ab.

Champions League

Weitere News

  • Der Abend der Nachwuchshoffnungen

    Talentschmiede Dortmund

    Dortmund 28.01.2020

    Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

  • Gamgoom und Degas mit Katar-Option

    Geldregen in der Wüste für deutsche Pferde?

    Doha/Katar 28.01.2020

    Das HH The Emir’s Sword Festival, das größte Rennereignis des Jahres im Februar in Doha/Katar, könnte zwei Pferde anlocken, die einen deutschen Hintergrund haben. Der Krefelder Trainer Mario Hofer nannte den im Besitz von Guido Schmitt stehenden Gamgoom für den Dukhan Sprint (lokale Gr. III, 250.000 Dollar, 1.200 m, Gras), der am 22. Februar stattfindet.

  • Murzabayev und Woodburn top - Ladykiller im Alleingang

    Die Champions gleich auf Siegkurs

    Dortmund 27.01.2020

    Das war die erwartete Demonstration: Der vierjährige Ladykiller hat am Montag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sein Galoppiervermögen ausgespielt und dem amtierenden Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev gleich im ersten Ritt des Jahres den ersten Sieg beschert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm