Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hohe Geldpreise locken Top-Aktive an

Spitzenjockeys und Amateur-Star

Saarbrücken 13. August 2013

Saarbrücken ruft und (fast) alle kommen. Zum Mariä Himmelfahrt-Renntag am Donnerstag geben sich Spitzenjockeys wie Filip Minarik, Eduardo Pedroza und Alexander Pietsch die Ehre. Amateur-Champion Dennis Schiergen, der auf einer Welle des Erfolges schwimmt, gibt sich die Ehre. Auch das Gestüt Röttgen ist mit einem Starter (Selda im 1. Rennen) vertreten.

Sieben Galopp- und drei Trabrennen umfasst die Karte insgesamt. Saarbrücken hat seit vielen Jahren ein ganz besonderes Herz für alle Aktiven. Denn hier werden ganz besonders hohe Geldpreise in den Basisrennen ausgeschüttet. Das ist auch am Donnerstag der Fall, wenn hier der Mariä Himmelfahrts-Renntag ausgetragen wird.

Im Mercedes-Benz-Preis des Saarlandes (Ausgleich III, 1.900 m, 5. Rennen um 16:15 Uhr) winken stattliche 11.000 Euro, allein 6.000 Euro wandern auf das Konto des Siegers. Das könnte der von Christian von der Recke trainierte Baitsileir (A. Pietsch) sein, der hier schon erfolgreich war und sich gerade als Vierter in einem Superhandicap in Bad Harzburg zurückmeldete. Allerdings muss für seinen Speed auf solch einer engen Bahn auch alles passen.
Pumpgun (H. Mouchova) war in diesem Jahr schon sehr erfolgreich, und mit allem Gewicht darf man auch den früher noch in viel besserer Klasse engagierten Beagle Boy (M. Gier) nicht auslassen. Stark war zudem die Düsseldorfer Form von Dynamite Cat (E. Pedroza).

Mit 9.200 Euro kann sich auch das Preisgeld in einem Ausgleich IV über 2.450 Meter (6. Rennen um 16:45 Uhr) mehr als sehen lassen. Auch hier könnte mit Parigino (A. Pietsch) ein in Harzburg gut gelaufener Recke-Vertreter eine erste Rolle spielen. Poly Cross (L. Mattes) in der vorletzten Form und der frische Sieger Decorum (F. Minarik) sind aber ebenfalls brandgefährlich. Ribana (R. Danz) hatte in Köln viel Pech und sollte sich dafür entschädigen. Diese Pferde sind Pflicht in der Viererwette dieser Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro.

Ein Lauf der Sommermeisterschaft der Amateure – Sport-Welt-Talent-Trophy (Ausgleich IV, 2.450 m, 7. Rennen um 17:15 Uhr) rundet die tolle Karte ab. Berit Weber könnte mit dem frischen Doppelsieger Allez Gerard hier die besten Karten haben.

Champions League

Weitere News

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

  • Klasse-Leistungen auch von Savoir Vivre und Son Macia

    Royal Youmzain holt das Gran Criterium nach Deutschland

    Mailand/Saint-Cloud 22.10.2017

    Deutsche Pferde waren am Sonntag in einigen tragenden Rennen Europas im Einsatz und sie gaben teilweise sehr gute Vorstellungen. Allen voran der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Zweijährige Royal Youmzain (31:10). Der Youmzain-Sohn gewann unter Eduardo Pedroza mit mächtigem Speedwirbel das Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) in Mailand. Eine Klasse-Leistung des deutschen Youngsters!

  • Falconettei gibt Top-Vorstellung in Bremen

    Weltstar mit glänzendem Einstand

    Bremen 22.10.2017

    Als von Soldier Hollow stammender Halbbruder von Derbysieger Windstoß gelten dem zweijährigen Hengst Weltstar natürlich einige Ambitionen. Beim Saisonfinale am Sonntag in Bremen gab der Hoffnungsträger des Gestüts Röttgen aus dem Champion-Stall von Markus Klug einen glänzenden Einstand. Denn von zweiter Position aus bekam die 23:10-Chance unter Rene Piechulek auch die favorisierte Wöhler-Stute Queens Harbour sowie den im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Foxboro sehr sicher in den Griff. Weltstar besitzt noch eine Nennung für das Ratibor-Rennen in zwei Wochen in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm