Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Si Luna vor dem dritten Triumph hintereinander

Hattrick in Hannover?

Hannover 5. September 2013

Früher war er hocherfolgreicher Jockey in Frankreich und Deutschland, doch inzwischen wurde aus dem Franzosen William Mongil eine echte Trainer-Größe. In den vergangenen Wochen landete er bei uns und im Nachbarland einen Treffer nach dem anderen. Und auch am Sonntag sieht es für den Wahl-Mülheimer in Hannover günstig aus.

Im Großen Preis der Metallbau Burckhardt GmbH (Listenrennen, 20.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17 Uhr) bietet er die im Besitz des Gestüts Hof Iserneichen stehende Stute Si Luna (E. Hardouin) auf. Und auch mit Höchstgewicht müsste die vierjährige Kallisto-Tochter hier im Zwölferfeld in der Favoritenrolle stehen. Zwei Treffer hintereinander in ähnlicher Kategorie sprechen eindeutig für sie.
Wasimah (W. Panov) gab zuletzt in Baden-Baden ein Rätsel auf, hier sollte sie wieder an ihren Hoppegartener Erfolg anknüpfen. Foreign Princess (R. Piechulek) hatte in Bad Doberan einen sehr unglücklichen Rennverlauf, ist ebensowenig auszulassen wie Nevada (R. Havlin), die sich nach einem Erfolg in einer gut ausgesuchten Aufgabe nun wieder in der Elite-Liga versucht.

Ihre Stallgefährtin Julissima (D. Porcu) ließ ein Engagement in Iffezheim zugunsten dieser Prüfung aus. Auch Maricel (J. Bojko) bleibt zu beachten, denn ihr Comeback war gut genug.

In der Zweijährigen-Prüfung (2. Rennen um 14:15 Uhr) könnte die Schlenderhanerin Identity (A. de Vries) gleich gewinnen. Die Manduro-Tochter besitzt eine Nennung für den Preis der Winterkönigin.

10.000 Euro werden in der Viererwette des 4. Rennens um 15:20 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) ausgeschüttet. Im 14-köpfigen Aufgebot könnte die solide A Mighty Heart (M. Seidl) noch zu einer attraktiven Quote ein geeignetes Bankpferd sein.

Auch in Lebach gibt es am Sonntag (fünf) Galopprennen. Ein Traditionstitel ist das 61. Grüne Band der Saar – Preis der Saarland Spielbanken (Ausgleich IV, 2.400 m, 7. Rennen um 17:30 Uhr). Fortunata (F. X. Weißmeier) blieb in Miesau schon weit vor Rebetiko (A. Weis), so könnte es auch diesmal sein, auch wenn der Weis-Vertreter nun günstiger in der Partie steht.

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm