Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Besetzung in den Handicaps

Endlich wieder Rennen in Halle!

Halle 18. September 2013

Auf den Samstag können sich die Hallenser ganz besonders freuen. Denn es gibt endlich wieder Galopprennen in Halle. Noch vor wenigen Wochen war kaum daran zu denken. Zu schwer hatte sich das Hochwasser an der Saale auf dem Hippodrom ausgewirkt. Nur dank der immensen Einsatzbereitschaft vieler Verantwortlicher stehen nun wieder die Vollblüter hier im Focus.

Sieben Prüfungen umfasst die Karte. Man ist Alleinveranstalter in Deutschland und kann sich daher auf zahlreiche Top-Aktive freuen. In erster Linie handelt sich um die Jockeys Eduardo Pedroza, Alexander Pietsch, Daniele Porcu oder Jozef Bojko, um nur einige zu nennen.

Stark bestückt sind die Ausgleiche III. Über 1.350 Meter (5. Rennen um 16:20 Uhr) könnte Kepler (R. Juracek) trotz Höchstgewichts seine große Form weiter krönen. Denn in Baden-Baden bestätigte er seinen Treffer vollauf. Aber auch der Dreijährige Lemorton (A. Pietsch) aus dem Champion-Stall von Roland Dzubasz wird einigen Anhang finden.

Auf der 2.200 Meter-Strecke (6. Rennen um 16:55 Uhr) könnte Sugar Babe (J. Korbus) ganz vorne sein, denn die in dieser Saison schon sehr erfolgreiche Lady aus dem Quartier von Christian Sprengel scheint kaum schon erfasst. Ihr zweiter Rang in Baden-Baden konnte sich mehr als sehen lassen, dort wurde sie erst spät abgefangen.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

  • Mitgliederversammlung beschließt neue Satzung und neuen Kommunikationsauftritt

    Köln 22.01.2020

    Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes des deutschen Galopprennsports wurden bedeutende Entscheidungen für eine positive Zukunftsgestaltung getroffen. In Köln trafen sich Mitglieder und Delegierte, um gemeinsam über Schwerpunktthemen der Verbandsarbeit zu beraten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm