Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kompletter Renntag wird übernommen

Zusatzrenntag in Halle

Halle 18. September 2013

Eine erfreuliche Nachricht für alle Aktiven, speziell in den Neuen Bundesländern: Der am 28. September (Samstag) in Magdeburg wegen der Hochwasserschäden abgesagte Renntag wird am selben Tag komplett auf der Rennbahn Halle ausgetragen.

Nachdem für Magdeburg ursprünglich 134 Pferde genannt waren, möchte man den Besitzern und Trainern die Möglichkeit geben, ihre Pferde nun auf den Passendorfer Wiesen starten zu lassen. Dieses Hippodrom liegt nur rund 40 Kilometer von Magdeburg entfernt, ist also mit einer ähnlichen Anreise zu erreichen.

Daniel Krüger, Leiter der Geschäftsstelle der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.: „Wir sind dem Hallenser Rennclub sehr dankbar, dass er an diesem Tag einspringt. Außerdem hoffen wir aus ganzem Herzen, dass Magdeburg später im Jahr noch Rennen veranstalten kann.“

Manfred Ostermann, Präsident der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.: „Vor allem für die kleinen Besitzer und Züchter, die diese Rennen, aber auch die großen Meetings seit Jahren bestücken, ist solch eine Maßnahme wichtig. Wir wollen diese Aktiven nicht im Regen stehen lassen. Finanziert wird die Veranstaltung zu großen Teilen von der Besitzervereinigung. Unser besonderer Dank gilt dem Hallenser Rennclub.“

Andreas Neugeboren, Vize-Präsident des Hallenser Rennclubs und Vorsitzender der Mitteldeutschen Besitzervereinigung: „Es ist uns eine große Freude, für Magdeburg einspringen zu können und unseren Freunden hier im Osten des Landes zu helfen. Besonders danken möchte ich Herrn Ostermann und der Besitzervereinigung, ohne deren Mitwirkung der Renntag nicht möglich gewesen wäre.“

Damit gibt es in Halle nach dem Renntag am 21. September innerhalb von einer Woche gleich zwei Veranstaltungen.

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die französische Superwette Quinté wird 30!

    20.09.2019

    Pferderennen hat jahrhundertelange Tradition! Spannung, Spaß und natürlich das Wetten gehören einfach dazu. Die französische Superwette Quinté zum Beispiel feiert gerade 30. Geburtstag: Das feiert Wettstar gemeinsam mit PMU mit einem Sonder-Jackpot von 5 Millionen Euro!

  • Bekanntgabe ab sofort in der Rubrik "Internes"

    Verfahren im DVR

    Köln 20.09.2019

    Ab sofort werden die Sitzungen folgender Gremien im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. auf der Homepage unter der Rubrik „Internes“ frühzeitig bekanntgegeben: Ordnungsausschuss, Renngericht und Oberes Renngericht. Die Sitzungen sind öffentlich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm