Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kompletter Renntag wird übernommen

Zusatzrenntag in Halle

Halle 18. September 2013

Eine erfreuliche Nachricht für alle Aktiven, speziell in den Neuen Bundesländern: Der am 28. September (Samstag) in Magdeburg wegen der Hochwasserschäden abgesagte Renntag wird am selben Tag komplett auf der Rennbahn Halle ausgetragen.

Nachdem für Magdeburg ursprünglich 134 Pferde genannt waren, möchte man den Besitzern und Trainern die Möglichkeit geben, ihre Pferde nun auf den Passendorfer Wiesen starten zu lassen. Dieses Hippodrom liegt nur rund 40 Kilometer von Magdeburg entfernt, ist also mit einer ähnlichen Anreise zu erreichen.

Daniel Krüger, Leiter der Geschäftsstelle der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.: „Wir sind dem Hallenser Rennclub sehr dankbar, dass er an diesem Tag einspringt. Außerdem hoffen wir aus ganzem Herzen, dass Magdeburg später im Jahr noch Rennen veranstalten kann.“

Manfred Ostermann, Präsident der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.: „Vor allem für die kleinen Besitzer und Züchter, die diese Rennen, aber auch die großen Meetings seit Jahren bestücken, ist solch eine Maßnahme wichtig. Wir wollen diese Aktiven nicht im Regen stehen lassen. Finanziert wird die Veranstaltung zu großen Teilen von der Besitzervereinigung. Unser besonderer Dank gilt dem Hallenser Rennclub.“

Andreas Neugeboren, Vize-Präsident des Hallenser Rennclubs und Vorsitzender der Mitteldeutschen Besitzervereinigung: „Es ist uns eine große Freude, für Magdeburg einspringen zu können und unseren Freunden hier im Osten des Landes zu helfen. Besonders danken möchte ich Herrn Ostermann und der Besitzervereinigung, ohne deren Mitwirkung der Renntag nicht möglich gewesen wäre.“

Damit gibt es in Halle nach dem Renntag am 21. September innerhalb von einer Woche gleich zwei Veranstaltungen.

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm