Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Akua’da und andere Meilen-Stars in Düsseldorf

Rückkehr der Guineas-Siegerin

Düsseldorf 2. Oktober 2013

Fast alle deutschen Meilen-Stars kommen am Sonntag zum Saisonfinale nach Düsseldorf. Denn der 93. Große Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) lockt die Elite an (5. Rennen um 15:55 Uhr).

Nach Düsseldorf zurück kehrt auch Akua’da (J. Bojko), die Gewinnerin der klassischen 1.000 Guineas. Damals siegte sie mit der Start-Ziel-Taktik im ersten Klassiker der Saison für Stuten. Nun ist auch die aktuelle Form bestens, denn in München musste sich die Lady aus dem Quartier von Andreas Wöhler nur Samba Brazil beugen, und diese ist hier nicht vertreten.

Nur ganz knapp hinter ihr landete der Pastorius-Bruder Point Blank (St. Hofer), der sich solch ein Rennen gerade in Düsseldorf schnappen kann, da eine offensive Reitweise auf diesem Kurs oft zum Erfolg führt. Auch Empire Storm (A. Starke: „Er hat in dieser Klasse schon oft überzeugt“) war in München als Fünfter nicht weit zurück, während Combat Zone (N. Richter) unter den Erwartungen blieb.
Global Thrill (A. Atzeni) ist auf dem Grafenberg ebenfalls ein alter Bekannter und bleibt im Gespräch wie der Millionen-Galopper Zazou (A. Pietsch), der sein Comeback nach langer Pause gibt. „Er dürfte den Start noch brauchen. Wir wollen danach mit ihm in den Hessen-Pokal nach Frankfurt“, sagt sein Betreuer Waldemar Hickst.

Den ersten Versuch in dieser Klasse unternimmt Si Luna (E. Hardouin), die hier ihr drittes Listenrennen hintereinander gewann. Auch der Ex-Derby-Starter Flamingo Star (T. Durcan) und vor allem die riesig in Schwung befindliche Calyxa (L. Hammer-Hansen), die ihr Guineas-Duell mit Akua’da erneuert, haben in einem völlig offenen Rennen mit neun Kandidaten ihre Chancen.

Ausgezeichnet bestückt ist auch die Zweijährigen-Prüfung (1. Rennen um 13:45 Uhr) mit zehn Kandidaten. Vielleicht kann der Kölner Renn-Vereins-Präsident Eckhard Sauren mit Shazaam (A. Starke) auch in Düsseldorf auftrumpfen.

Im 20.000 Euro-Ausgleich II über 1.400 Meter (4. Rennen um 15:20 Uhr) trauen wir dem Leichtgewicht Laeyos (A. Starke) nach der Top-Vorstellung zuletzt eine tragende Rolle zu.

25.000 Euro locken als Garantie-Auszahlung in der Wettchance des Tages in der Viererwette des 3. der insgesamt acht Rennen um 14:50 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m). Im 13er-Feld ist der frische Sieger Big Moun (A. Starke) noch einmal erste Wahl. Nur die Startnummer (13) könnte besser sein.

Champions League

Weitere News

  • Keine Nachnennung, aber Hochspannung vor dem Rennen des Jahres

    Derby-Countdown mit 20 Pferden

    Hamburg 26.06.2017

    Das IDEE 148. Deutsche Derby am Sonntag, 2. Juli 2017 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn wird das Großereignis im hiesigen Galoppsport überhaupt. Für das bedeutendste Rennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das natürlich Bestandteil der German Racing Champions League ist, läuft der Countdown auf Hochtouren.

  • Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 25.06.2017

    Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

  • Publikumsliebling Silvery Moon wird diesmal Vierter

    Action Please und andere „Oldies“ in München vorne

    München 25.06.2017

    Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm