Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dr. Christoph Berglar zum Arc-Aus von Novellist

„Glück im Unglück“

Köln 5. Oktober 2013

Der deutsche Hoffnungsträger auf den Sieg im bedeutendsten Rennen der Welt muss in seinem Stall bleiben: Der vierjährige Hengst Novellist kann wegen Fiebers am Sonntag nicht im Prix de l‘ Arc de Triomphe (4,8 Millionen Euro) in Paris-Longchamp starten. Diese Hiobsbotschaft kam am Samstagvormittag.

Der deutsche Hoffnungsträger auf den Sieg im bedeutendsten Rennen der Welt muss in seinem Stall bleiben: Der vierjährige Hengst Novellist kann wegen Fiebers am Sonntag nicht im Prix de l' Arc de Triomphe (4,8 Millionen Euro) in Paris-Longchamp starten.

Diese Hiobsbotschaft kam am Samstagvormittag. Besitzer Dr. Christoph Berglar nahm zu dem bitteren Arc-Aus seines Super-Pferdes wie folgt Stellung:

"Kennen Sie den Film "Die Reifeprüfung"? Vor dem Traualtar sagt die Braut dann doch ein entschiedenes "Nein", dreht sich um, und es flieht die versammelte Hochzeitsgesellschaft. Wie werden sich der Bräutigam, die Eltern, die geladenen Gäste gefühlt haben? Alle Vorbereitungen umsonst, alle Vorfreude umsonst, alle Presseberichte und journalistische Mühen umsonst.

Wieviele Novellist-Fans sind umsonst nach Paris gereist? Ihnen gilt meine besondere Sympathie, mein Dank für ihre Unterstützung und meine Bitte: Machen Sie sich trotzdem einen schönen Tag, machen Sie das Beste daraus, es wird Ihnen gelingen!

Am Ende war es vielleicht sogar "Glück im Unglück", wie in der "Reifeprüfung": Im einen Fall wurde eine unglückliche Ehe verhindert, in unserem Fall ein schlechtes Laufen. Novellist erhält am Montag eine Nennung für den Japan Cup. Aber zuerst muss er seinen Infekt auskurieren."

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

  • Die schnelle Entschädigung für Elias

    Dortmund 29.11.2016

    Das Trainer-Championat 2016 ist Markus Klug nicht mehr zu nehmen. Das stand eigentlich schon vor dem PMU-Dienstagabend-Renntag in Dortmund fest. Doch der designierte Titelträger wollte offenbar noch punkten und eine offene Rechnung begleichen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm