Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Nymphea nimmt Kurs auf 500.000er

Deutsche Top-Stute in Ascot

Köln 15. Oktober 2013

Eine der besten deutschen Stuten nimmt am Samstag Kurs auf Ascot/England: Auf der königlichen Bahn bestreitet die im Besitz des Freiburger Bankiers Jürgen Imm (Stall Nizza) stehende Nymphea (mit Championjockey Andrasch Starke) Kurs auf die Qipco British Champions Fillies‘ And Mares‘ Stakes. 500.000 Pfund an Rennpreisen winken in dieser Gruppe I-Prüfung über 2.400 Meter.

Der von Peter Schiergen in Köln vorbereiteten Nymphea gelang im Sommer in Hoppegarten die Sternstunde ihrer bisherigen Karriere. Nach einem Husarenritt ihres jungen Jockeys Dennis Schiergen spazierte sie im Großen Preis von Berlin (Gruppe I) der Konkurrenz Start-Ziel davon. Unterwegs hatte sie teilweise hundert Meter Vorsprung auf ihre Gegner.

In Ascot absolviert die vierjährige Dylan Thomas-Tochter ihren zehnten Auftritt insgesamt. Drei Siege und fünf Platzierungen (zuletzt ein dritter Rang im Bosphorus Cup in Istanbul/Türkei) sowie eine Gewinnsumme von 268.826 Euro stehen bisher zu Buche. „Nymphea ist gut auf dem Posten und in England schon einmal versprechend gelaufen. Es wird ein schweres Rennen, aber ich hoffe, dass sie gut läuft. Es wäre günstig, wenn der Boden nicht zu weich wird“, sagt Trainer Peter Schiergen.

Die englische Oaks-Siegerin und St. Leger-Zweite Talent, die im Prix de l‘ Opera in Paris erfolgreiche Dalkala (im Besitz des Aga Khan), sowie die Top-Südafrikanerin Igugu sind mögliche Konkurrenten für die Deutsche.

An diesem Nachmittag in Ascot werden sensationelle 3,4 Millionen Pfund in den fünf Top-Rennen an Rennpreisen ausgeschüttet. Absolutes Highlight sind die Qipco Champion Stakes (1,3 Mio. Pfund).

Champions League

Weitere News

  • Amazone erhält das Vertrauen für das Rennen des Jahres

    Sibylle Vogt im Derby auf Winterfuchs!

    Hamburg 22.05.2019

    Spektakuläre Premiere im IDEE Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten deutschen Galopprennen am 7. Juli auf der Rennbahn in Hamburg-Horn? In der 149-jährigen Geschichte hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Doch selten standen die Chancen auf einen weiblichen Triumph so gut wie in diesem Jahr. Nicht nur die Münchener Trainerin Sarah Steinberg (31) hat mit Stall Salzburgs Quest the Moon ein heißes Eisen im Derby-Feuer (wir berichteten), sondern auch ihre Iffezheimer Kollegin Carmen Bocskai, die am 26. Juli ihren 50. Geburtstag feiert.

  • WEMPE 99. German 1.000 Guineas locken die Stuten-Elite nach Düsseldorf

    Klasse-Feld im Klassiker, Shalona nachgenannt

    Düsseldorf 22.05.2019

    Klasse-Feld in ersten Stuten-Klassiker 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn Düsseldorf: 13 dreijährige Stuten wurden am Mittwoch als Vorstarter für die WEMPE 99. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) angegeben, darunter auch drei Ladies aus dem Ausland.

  • Bwin Auktionsrennen in Dresden das lukrative Highlight

    Großer Zahltag für Dormio?

    Dresden 22.05.2019

    Dieser Samstag in Dresden hat es so richtig in sich – denn mit dem bwin Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.200 m, 5. Rennen um 16:05 Uhr) steht ein erstklassiges Highlight für dreijährige Pferde bevor. Im Feld der zwölf Kandidaten verbergen sich etliche hoffnungsvolle Dreijährige.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm