Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bereits im Oktober neue Bestmarke

RaceBets.com knackt Vermittlungs-Rekord

Köln 18. Oktober 2013

RaceBets.com hat in diesem Jahr bereits über 3 Millionen Euro in die Totalisatoren der deutschen Galopprennbahnen vermittelt. Das gelang zwar im Jahr 2011 schon einmal, da allerdings benötigte man noch das gesamte Jahr und nicht nur die ersten 10 Monate. Das Vermittlungsergebnis von damals wurde mit rund 3,1 Millionen Euro bereits Mitte Oktober übertroffen. Die entscheidenden Wetten über die 3 Millionen-Marke wurden in Deutschlands wichtigstem Zweijährigen-Rennen platziert, dem Preis des Winterfavoriten. Auf die Veranstaltung in München-Riem steigerte RaceBets seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 100%.

RaceBets.com hat in diesem Jahr bereits über 3 Millionen Euro in die Totalisatoren der deutschen Galopprennbahnen vermittelt. Das gelang zwar im Jahr 2011 schon einmal, da allerdings benötigte man noch das gesamte Jahr und nicht nur die ersten 10 Monate. Das Vermittlungsergebnis von damals wurde mit rund 3,1 Millionen Euro bereits Mitte Oktober übertroffen.

Die entscheidenden Wetten über die 3 Millionen-Marke wurden in Deutschlands wichtigstem Zweijährigen-Rennen platziert, dem Preis des Winterfavoriten. Auf die Veranstaltung in München-Riem steigerte RaceBets seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 100%.

RaceBets.com verteidigt somit klar seine Position als wichtigster Vermittler des deutschen Galopprennsports, der ja auch größter Anteilseigner des Internet-Buchmachers ist. "Unser selbst erklärtes Ziel im Jahr 2013 ist Anfang der Saison gewesen, unser Vermittlungsergebnis aus dem Vorjahr um mehr als eine Millionen Euro zu steigern. Wir freuen uns, dass es bisher ganz danach aussieht, als würden wir dieses Ziel auch erreichen", heißt es von RaceBets.com.

Über die positive Entwicklung sind natürlich auch die Rennbahnen und Gremien im Rennsport sehr erfreut. "Es ist toll, dass RaceBets seinen Toto-Umsatz so deutlich gesteigert hat und zusammen mit German Tote weiterhin unser wichtigster Partner für den Außenumsatz ist. Auch die allgemein positive Entwicklung von RaceBets und die vorangeschrittene Internationalisierung sind gut und extrem wichtig für den Rennsport", so Jan Antony Vogel, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Direktoriums.

Als größter Gesellschafter von RaceBets.com profitiert der Rennsport nämlich nicht nur durch die gestiegenen Totalisator-Umsätze, sondern auch von den durch den Buchmacher anderweitig erwirtschafteten Erträgen. Mit diesen Erträgen wird in der Saison 2014 u.a. ein Beitrag im Rahmen der Erhöhung der Rennpreise geleistet.

"Wer bei RaceBets und German Tote wettet unterstützt den deutschen Galopprennsport und gewährleistet damit, dass ein erheblicher Teil zur Finanzierung unseres Galopprennsports beigetragen wird", ergänzt Vogel.

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Bocskai-Schützling landet auf Rang vier im Prix du Prince d'Orange

    Solides Comeback von Winterfuchs

    Paris-Longchamp 21.09.2019

    Kurz gesagt: Eine echte Siegchance besaß Gestüt Ravensbergs Winterfuchs schon früh nach Erreichen der Gerade kaum noch, denn die Co-Favoritin Soudania hatte mit einem schnellen Vorstoß sofort alles zu ihren Gunsten geklärt. Doch für einen Moment schien heute in Longchamp durchaus eine bessere Platzierung für den deutschen Gast im Prix du Prince d'Orange möglich gewesen zu sein als eben nur Rang vier.

  • Die französische Superwette Quinté wird 30!

    20.09.2019

    Pferderennen hat jahrhundertelange Tradition! Spannung, Spaß und natürlich das Wetten gehören einfach dazu. Die französische Superwette Quinté zum Beispiel feiert gerade 30. Geburtstag: Das feiert Wettstar gemeinsam mit PMU mit einem Sonder-Jackpot von 5 Millionen Euro!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm