Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bereits im Oktober neue Bestmarke

RaceBets.com knackt Vermittlungs-Rekord

Köln 18. Oktober 2013

RaceBets.com hat in diesem Jahr bereits über 3 Millionen Euro in die Totalisatoren der deutschen Galopprennbahnen vermittelt. Das gelang zwar im Jahr 2011 schon einmal, da allerdings benötigte man noch das gesamte Jahr und nicht nur die ersten 10 Monate. Das Vermittlungsergebnis von damals wurde mit rund 3,1 Millionen Euro bereits Mitte Oktober übertroffen. Die entscheidenden Wetten über die 3 Millionen-Marke wurden in Deutschlands wichtigstem Zweijährigen-Rennen platziert, dem Preis des Winterfavoriten. Auf die Veranstaltung in München-Riem steigerte RaceBets seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 100%.

RaceBets.com hat in diesem Jahr bereits über 3 Millionen Euro in die Totalisatoren der deutschen Galopprennbahnen vermittelt. Das gelang zwar im Jahr 2011 schon einmal, da allerdings benötigte man noch das gesamte Jahr und nicht nur die ersten 10 Monate. Das Vermittlungsergebnis von damals wurde mit rund 3,1 Millionen Euro bereits Mitte Oktober übertroffen.

Die entscheidenden Wetten über die 3 Millionen-Marke wurden in Deutschlands wichtigstem Zweijährigen-Rennen platziert, dem Preis des Winterfavoriten. Auf die Veranstaltung in München-Riem steigerte RaceBets seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 100%.

RaceBets.com verteidigt somit klar seine Position als wichtigster Vermittler des deutschen Galopprennsports, der ja auch größter Anteilseigner des Internet-Buchmachers ist. "Unser selbst erklärtes Ziel im Jahr 2013 ist Anfang der Saison gewesen, unser Vermittlungsergebnis aus dem Vorjahr um mehr als eine Millionen Euro zu steigern. Wir freuen uns, dass es bisher ganz danach aussieht, als würden wir dieses Ziel auch erreichen", heißt es von RaceBets.com.

Über die positive Entwicklung sind natürlich auch die Rennbahnen und Gremien im Rennsport sehr erfreut. "Es ist toll, dass RaceBets seinen Toto-Umsatz so deutlich gesteigert hat und zusammen mit German Tote weiterhin unser wichtigster Partner für den Außenumsatz ist. Auch die allgemein positive Entwicklung von RaceBets und die vorangeschrittene Internationalisierung sind gut und extrem wichtig für den Rennsport", so Jan Antony Vogel, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Direktoriums.

Als größter Gesellschafter von RaceBets.com profitiert der Rennsport nämlich nicht nur durch die gestiegenen Totalisator-Umsätze, sondern auch von den durch den Buchmacher anderweitig erwirtschafteten Erträgen. Mit diesen Erträgen wird in der Saison 2014 u.a. ein Beitrag im Rahmen der Erhöhung der Rennpreise geleistet.

"Wer bei RaceBets und German Tote wettet unterstützt den deutschen Galopprennsport und gewährleistet damit, dass ein erheblicher Teil zur Finanzierung unseres Galopprennsports beigetragen wird", ergänzt Vogel.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Großer Dallmayr-Preis mit Pferden der Extraklasse

    Galopp-Stars kommen nach München

    München 30.07.2017

    Bei den Fußball-Stars ist die Champions League ab September wieder in München zu Gast, wenn die Elite-Kicker des Rekordmeisters Bayern München zu ihren Spielen antreten. Im Galopprennsport lockt die Elite-Klasse German Racing Champions League (eine Rennserie mit elf Wertungsläufen in sechs hiesigen Metropolen) bereits am Sonntag in die Bayern-Metropole. An diesem Tag steht bei der „größten Kaffeeparty der Welt“ auf der Galopprennbahn in München-Riem mit dem Großen Dallmayr-Preis – Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr) eines der beiden Top-Ereignisse der Münchener Rennsaison auf der Karte.

  • Godolphin sorgt für internationalen Glanz

    Großer Dallmayr-Preis in München

    München 27.07.2017

    Vergleiche quer über Sportarten sind immer etwas schwierig, aber es ist nicht von der Hand zu weisen: Godolphin ist in der jüngeren Vergangenheit im Galoppsport das, was Manchester City im Fußball ist – ungeheure Ambitionen, scheinbar unbegrenzte Geldmittel, doch nicht ganz so erfolgreich, wie es der hohe Einsatz vermuten lässt. Das weltweit operierende Vollblut-Imperium von Scheich Mohammed al Maktoum, Herrscher des arabischen Emirats von Dubai, hat jedenfalls oft genug nur zweite Geige zur Coolmore-Operation in Irland spielen müssen. Oder bei den wichtigsten Grand Prix-Rennen gefehlt.

  • BBAG Auktionsrennen ein Treffen der jungen Galopp-Talente

    Sensationelles 16er-Feld beim Zweijährigen-Zahltag in Köln

    Köln 27.07.2017

    Was für ein Top-Start in die neue Woche am Montag auf der Galopprennbahn in Köln. Hier lockt ab 16:15 Uhr ein weiterer After Work-Renntag in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU. Innerhalb der zumeist sehr stark besetzten neun Rennen ragt das mit 16 Teilnehmern sensationell besetzte 52.000 Euro dotierte BBAG Auktionsrennen Köln über 1.300 Meter (5. Rennen um 18:10 Uhr) heraus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm