Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Derby-Held 2012 wird Deckhengst

Prix Ganay-Sieger Pastorius nach Fährhof

Baden-Baden 19. Oktober 2013

Der vierjährige Hengst Pastorius beendet seine Rennkarriere und wird ab der kommenden Saison Deckhengst auf dem Gestüt Fährhof. Dies teilten Dr. Andreas Jacobs und Franz Prinz von Auersperg im Rahmen der BBAG-Herbstauktion der Turföffentlichkeit mit.

Der vierjährige Hengst Pastorius beendet seine Rennkarriere und wird ab der kommenden Saison Deckhengst auf dem Gestüt Fährhof. Dies teilten Dr. Andreas Jacobs und Franz Prinz von Auersperg im Rahmen der BBAG-Herbstauktion der Turföffentlichkeit mit.

Prinz von Auersperg: "Trotz zweier lukrativer Angebote aus dem Ausland, unter anderem auch aus Japan, habe ich mich entschlossen die Partnerschaft mit Andreas Jacobs und dem Gestüt Fährhof einzugehen. Ich bin der felsenfesten Überzeugung, das Pastorius hier sein richtiges Zuhause gefunden hat und freue mich, ihn so auch nach wie vor in unmittelbarer Nähe zu haben. Er hat mein Besitzerleben grundlegend geändert und mir unglaublich schöne Stunden bereitet, und jetzt - davon bin ich überzeugt - werden es auch seine Nachkommen tun."
Pastorius gewann im vergangenen Jahr das Deutsche Derby (Gruppe I, 2400m) gegen Novellist und Girolamo und im selben Monat noch den Großen Dallmayr-Preis - Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 2000m) gegen Durban Thunder, Zazou, Waldpark, den Derbysieger von 2011, mit 8 Längen in überlegener Manier.

Zum Saisonauftakt 2013 startete Pastorius das erste Mal im Ausland und gewann dabei mit dem Prix Ganay (Gruppe I, 2100m) in Longchamp eine der wichtigsten Prüfungen im französischen Kalender. Dabei schlug er unter anderem die auf Gruppe I-Ebene erfolgreichen Maxios und den Melbourne Cup- Sieger Dunaden, leicht mit einer Länge. In seiner Laufbahn kam Pastorius 14mal an den Start und gewann dabei sechs Rennen. Seinen besten GAG hatte er dreijährig, als er mit 101 Kilo das beste dreijährige Pferd weltweit wurde.

Pastorius bewies aber nicht nur als Drei- und Vierjähriger seine Klasse, sondern gewann bereits im Alter von zwei Jahren zwei Rennen und triumphierte unter anderem im Herzog von Ratibor-Rennen (Gruppe III, 1700m) in beindruckender Manier.
Pastorius ist der bisher beste Nachkomme von Soldier Hollow, der in Deutschland einen phänomenalen Start als Deckhengst hatte und unter anderem Ivanhowe, Ars Nova, Dabbitse, Dessau, Sworn Sold, Shanjia und Kassiano brachte. Pastorius`Großmutter war die klassische Siegerin Princess Nana, die für die Familie Porsche unter anderem die 1000 Guineas (Gruppe II, 1600 m) gewann.

In der weiteren Mutterlinie von Pastorius findet man zahlreiche Black Type- Pferde, zu nennen sind unter anderem Point Blank, Arcadio, Assiun, Anthurium, Captain Ramius und Sunny King. Für die Züchter interessant ist auch, dass Pastorius als Enkel des großartigen Monsun das begehrte Königsstuhl-Blut in seinen Adern führt und somit zu vielen deutschen, aber auch internationalen Stutenlinien passt.

Dr. Andreas Jacobs: "Wir freuen uns sehr, den deutschen Züchtern in der kommenden Saison einen Derbysieger als neuen Deckhengst präsentieren zu können. Wir haben die Rennlaufbahn von Pastorius sehr genau verfolgt und sind der Meinung, dass er sehr gut unser Hengstangebot ergänzt."

Champions League

Weitere News

  • Neusser Sandbahn-Auftakt mit vielen Außenseiter-Treffern

    Der Tag der großen Überraschungen

    Neuss 08.12.2019

    Tag der großen Überraschungen beim Auftakt der Neusser Sandbahn-Saison am Sonntag: Auch im Preis von Wettstar, dem über 1.500 Meter führenden Ausgleich III als Höhepunkt der Karte, gewann mit dem Mannheimer Gast Exclusive Potion ein Pferd, das man nicht unbedingt auf der Rechnung hatte.

  • Deutsche Stuten bei Deauville-Auktion heiß begehrt

    Ein Feuerwerk der hohen Preise

    Deauville/Frankreich 07.12.2019

    Ein Feuerwerk der hohen Preise für deutsche Stuten – bei der Arqana Vente d‘ Elevage in Deauville geht es in diesen Tagen ganz hoch her. Am Samstag wurden bis zum frühen Abend etliche hiesige Pferdedamen für Summen von über 100.000 Euro, auf die wir uns hier konzentrieren möchten, bei dieser Versteigerung veräußert.

  • Die Rückkehr des Sand-Seriensiegers nach Neuss - Viererwette im Hauptrennen

    Town Charter ist wieder in der Stadt

    Neuss 05.12.2019

    Dortmund hat schon zwei Termine über die Bühne gebracht, am Sonntag fällt der Startschuss in Neuss zur Winter-Saison 2019/2020. Natürlich ist auch der französische Wett-Multi PMU wieder an Bord und überträgt die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 10:50 Uhr. Die Resonanz war erneut so stark, dass man wieder ein Rennen in zwei Abteilungen durchführt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm