Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Amaron vor Sommerabend im Prix Perth

Deutsche Zweierwette in Paris

Köln 1. November 2013

Was für ein Triumph am Freitag in Paris-Saint-Cloud: Im Prix Perth, einem mit 80.000 Euro ausgestatteten Gruppe III-Rennen über 1.600 Meter, gab es einen spektakulären deutschen Doppeltreffer. Nach einem idealen Rennen aus dem Vordertreffen hielt der von Andreas Löwe in Köln für das Gestüt Winterhauch vorbereitete Amaron (F. Lefebvre) einen sicheren Vorteil gegen Stall Am Alten Flies‘ Sommerabend (T. Bachelot) aus dem Stall von Mirek Rulec. Beide Pferde hatten die Partie früh unter sich ausgemacht, obwohl sie als Riesenaußenseiter angetreten waren.

Amaron bezahlte 226:10 Euro auf Sieg, die Zweierwette brachte 2.485:10 Euro. Die Aga Khan-Stute Sarkiyla hatte als Dritte nicht den Hauch einer Chance. Der dritte Deutsche, Grand Vintage (E. Hardouin/W. Mongil) konnte nichts beeinflussen. Amaron beendete damit ein kleines Formtief und meldete sich schlagartig wieder zurück.

Weniger erfolgreich lief es im Criterium International (Gruppe I, 250.000 Euro, 1.600 m) für Eckhard Saurens von Mario Hofer trainierten zweijährigen Stillman (C. Soumillon, 76:10). Im kleinen Vier-Pferde-Feld landete er auf dem letzten Rang. Entscheidend steigern konnte sich der Youngster nicht, doch verdiente er 14.275 Euro. In einer spannenden Entscheidung raufte sich der Favorit Ectot (G. Benoist/E. Lellouche, 17:10) gegen Earnshaw und Prestige Vendome nach Hause.

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm