Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei deutsche Zweierwetten hintereinander

Kuriosum in Chantilly

Köln 4. November 2013

Deutsche Pferde sorgen international derzeit so richtig für Furore. Doch am Montag gab es auf der Sandbahn in Chantilly ein ganz besonderes Kuriosum: drei „deutsche“ Zweierwetten hintereinander.

Im 5. Rennen, einem 23.000 Euro-Verkaufsrennen über 2.100 m, überrollte der von Andreas Wöhler trainierte Leo El Toro (M. Guyon) noch die Trainingsgefährtin Laquiella (E. Pedroza). Die stattliche Siegquote: 199:10. Die Zweierwette bezahlte 503:10.

Eine halbe Stunde später entschied die von Mario Hofer aufgebotene Diamond Kathi (E. Hardouin) als 288:10-Außenseiterin noch Andreas Löwes Koenigin Turf in einem 23.000 Euro-Handicap über 1.400 Meter. Hier gab es satte 2.201:10 für die Zweierwette.

Und unmittelbar danach siegte Bruce Helliers Guardian Angel (R. Auray) mit großem Endspurt als 57:10-Favoritin noch leicht vor dem von Hans Blume entsandten Wellmond (F. Veron). Diese dritte deutsche Zweierwette brachte 295:10 Euro.

Champions League

Weitere News

  • Sonntags um 11 Uhr ist die neue Anfangszeit

    Renntermine für Januar bis März 2019 stehen fest

    Köln 12.11.2018

    Die Renntermine für das erste Quartal 2019 stehen fest. Da der französische Wett-Multi PMU sein Programm für die neue Saison umgestellt hat, finden die PMU-Termine vom Januar bis März (von einer Ausnahme abgesehen) ausschließlich an Sonntagen statt, was sicherlich für den Zuschauerzuspruch nur positiv sein kann.

  • Vorentscheidung im Titel-Kampf und Jubiläum für Klug

    Lucky Friend macht den Champion glücklich

    München 11.11.2018

    Strahlender Sonnenschein, bestes Rennwetter und starke Felder – der Zusatz-Renntag am Sonntag auf der Galopprennbahn in München-Riem war ein voller Erfolg. Das Saisonfinale 2018 bot noch einmal ansprechenden Sport. Im Championatskampf der Trainer könnte eine weitere Vorentscheidung gefallen sein, denn Titelverteidiger Markus Klug gelang gleich in der Auftakt-Prüfung für Zweijährige ein weiterer Treffer.

  • Son Macia wieder Top-Zweite im Prix Fille de l‘ Air

    Deja-vu-Erlebnis in Toulouse

    Toulouse/Frankreich 10.11.2018

    Deja-vu-Erlebnis am Samstag auf der Galopprennbahn Toulouse: Die von Andreas Suborics in Köln für den Stall Elektowelt24.de trainierte Stute Son Macia wurde wie schon im Vorjahr wieder glänzende Zweite im Prix Fille de l‘ Air (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m). In diesem letzten Grupperennen der französischen Flachsaison 2018 musste sich die Deutsche nur der Riesenaußenseiterin Gaining beugen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm