Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Australiens bedeutendstes Rennen an Fiorente

Monsun-Sohn holt den Cup

Köln 5. November 2013

Ein Sohn der deutschen Deckhengst-Legende Monsun gewann am Dienstag vor 104.000 Zuschauern das bedeutendste Rennen Australiens: Der Vorjahreszweite Fiorente aus dem Stall der populären Trainerin Gai Waterhouse triumphierte im Melbourne Cup in Flemington gegen die aus England angereisten Red Cadeaux (auch zweiter im Jahr 2011) und Mount Athos in einem dramatischen Endkampf.

„Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen, es ist ein Vergnügen, dieses Pferd zu trainieren“, erklärte Waterhouse, für die es der erste Sieg im Cup war.
Brown Panther, im Besitz des Fußballstars Michael Owen, kam aus guter Lage früh nicht weiter und wurde Achter. Der Sieger Fiorente (6/1-Chance) wurde früher von Sir Michael Stute in England vorbereitet und stammt aus irischer Zucht. Im Sattel saß Damien Oliver, der sich zum dritten Mal in die Siegerliste eintrug.

Der früherer Schlenderhaner Ibicenco wurde 16., der Derby-Zweite Tres Blue kam über Rang 22 nicht hinaus.

Champions League

Weitere News

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm