Login
Trainerservice
Schliessen
Login

250.000 Euro-Chance für deutschen Zweijährigen

Ist Rapido der Schnellste?

Köln 6. November 2013

Der Samstag wird ein Super-Tag in Saint-Cloud. Denn mit dem Criterium de Saint-Cloud steht noch einmal eine 250.000 Euro-Gruppe I-Prüfung über 2.000 Meter auf der Karte. Im Feld der Zweijährigen-Stars ist mit Rapido (F. Lefebvre) sogar ein Kandidat aus Deutschland.

Der von Andreas Löwe trainierte Youngster gewann beim Debüt in Straßburg in guter Manier. Natürlich wird nun ein gewaltiger Sprung verlangt. „Es ist ein entschlossener Schritt nach vorne“, sagt der Trainer.

Rapido hat das erste Rennen aber bestens weggesteckt. Auch der Boden wird kein Problem sein. Er ist eines der wenigen Pferde, die schon auf dieser Distanz erfolgreich waren.“

Der bei vier Starts noch ungeschlagene O’Brien-Hengst Mekong River und der in Maisons-Laffitte erfolgreiche Rouget-Vertreter Prince Gibraltar sind nur zwei der möglichen Konkurrenten.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm