Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mitgliederversammlung des Direktoriums setzt Maßstäbe für 2014

Woeste für drei Jahre als Präsident wiedergewählt

Köln 11. Dezember 2013

Auch in den kommenden drei Jahren bleibt der Düsseldorfer Unternehmer Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. Bei der Mitgliederversammlung, dem wichtigsten Gremium des Dachverbandes, am 10. Dezember in Köln wurde Albrecht Woeste einstimmig für eine dritte Amtsperiode gewählt. Auch die Unternehmer Dr. Andreas Jacobs (Hamburg) und Manfred Ostermann (Witten), die beide Inhaber wichtiger und großer Vollblutgestüte sind, wurden einstimmig als Vizepräsidenten wiedergewählt. Somit steht dem deutschen Galopprennsport eine starke Mannschaft für die nächsten 3 Jahre zur Verfügung.

Weitere wichtige Beschlüsse wurden auf der Delegiertenversammlung zur Stärkung der Vollblutzucht und der Galopprennvereine getroffen. Dank des Anstiegs der Totowette können die Züchterprämien und Rennpreise im kommenden Jahr deutlich erhöht werden.

„Wir erwarten eine breite Zustimmung. Die Grundsteine sind gelegt!“, sagt Jan Antony Vogel, das Geschäftsführende Vorstandsmitglied des Direktoriums.

Champions League

Weitere News

  • Zahlreiche Überraschungen in Neuss

    Mister Spock übernimmt das Kommando

    Neuss 11.12.2018

    Gewaltig war auch am Dienstag die Resonanz bei der PMU-Veranstaltung auf der Neusser Sandbahn mit prall gefüllten Starterfeldern. Kein Wunder, dass es auch die ein oder andere Überraschung gab, wie im Ausgleich III über 1.500 Meter. Hier zeigte der siebenjährige Wallach Mister Spock, benannt nach einer Figur aus der legendären TV-Reihe „Raumschiff Enterprise“, einen glänzenden Einstand für die Honzrather Besitzertrainerin Selina Ehl und erinnerte sich an seine Top-Formen.

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

  • Deutsche Hoffnung steuert 500.000 Dollar-Event an

    Sahelian ins Qatar Derby

    Doha/Katar 10.12.2018

    Das Qatar Derby am 22. Dezember im Al Rayyan Park der Hauptstadt Doha wird aller Voraussicht nach mit deutscher Beteiligung ausgetragen. Der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte dreijährige Wallach Sahelian – erworben bei der Arqana Auktion über die HFTB Racing Agency - erhielt am Montag eine Einladung für die mit 500.000 Dollar dotierte 2.000 Meter-Prüfung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm