Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Präsident George C. Muhle gestorben

Bremens Galopprennsport trauert

Bremen 7. Januar 2014

Selbst wenn man um den schlechten Gesundheitszustand eines Menschen weiß und vielleicht auch Kenntnis darüber besitzt, dass dem Krankheitsbild nach die Perspektiven zunehmend ungünstiger aussehen, so kommt der Tod dann doch meist überraschend und plötzlich und lähmt das gesamte Umfeld. Wie jetzt auch beim Bremer Rennverein nach dem Ableben des langjährigen Präsidenten George C. Muhle, der am 4. Januar verstarb.

George C. Muhle wurde nur 62 Jahre alt. Eine schwere Krankheit hatte ihm in letzter Zeit immer spürbarer zu schaffen gemacht. Nichtdestotrotz setzte er als Präsident des Rennvereins wesentliche Akzente; vor allem gelang es ihm und seinen Mitstreitern, in zähem Ringen zum Ende der Saison 2012 noch die Weichen so zu stellen, dass auf der traditionsreichen Galopprennbahn in der Hansestadt weiterhin Rennen stattfinden können. Damals drohten in der Vahr bekanntlich die Lichter auszugehen.

Bevor er 2005 das Amt des Präsidenten übernahm, hatte der Versicherungskaufmann schon fünf Jahre dem Bremer Vorstand angehört. Mit ruhiger Hand und hanseatischer Sachlichkeit wusste er das hin und wieder schlingernde Schiff in oftmals schwierigem politischen Umfeld und teils sehr rauer See stets auf Kurs zu halten. Gerade in den letzten Jahren seiner Amtszeit hat er hart daran gearbeitet, dass der Turf in der Hansestadt weiterhin eine Zukunft besitzt.

Auf der in Kürze stattfindenden Mitgliederversammlung gehörte im Übrigen der Tagesordnungspunkt „Vorstands-Neuwahlen“ schon seit Langem zur Tagesordnung. Der Verstorbene wollte an diesem Tag sein Amt als 12. Präsident in der Geschichte des Bremer Rennvereins niederlegen und den Weg ebnen für seine Nachfolge. Der neue Präsident wird nun leider ohne den allseits geschätzten Rat seines Vorgängers George C. Muhle auskommen müssen.

Weitere News

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

  • Eva Maria Herresthal führt nach ihrem Sieg im „Preis der Perlenkette 2017“

    Ohne Tadel sichert erste Punkte

    Neuss 14.01.2017

    Noch ist nichts entschieden, aber das erste Punktepolster für die diesjährige Entscheidung im „Preis der Perlenkette“ hat sich Amateurrennreiterin Eva Maria Herresthal heute in Neuss schon einmal gesichert. Mit 10 Punkten übernimmt sie zunächst einmal die Führung im Klassement. Was sie weiter daraus machen kann, wird man bei den nächsten beiden Läufen sehen. Garant für diese ersten Zähler war der Wallach Ohne Tadel, dessen Besitzer und Trainer Dirk Lüker in Personalunion ist. Den 1. Lauf zur Albers & Sieberts Buchmacher GmbH – Perlenkette 2017 gewann Ohne Tadel gegen Mountain View und Magic Quercus.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm