Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Frank Lenk fungiert vorübergehend als Vorstandssprecher

Bremer Rennverein wählt neue Führung

Bremen 12. Januar 2014

Die jüngste Mitgliederversammlung in Bremen stand natürlich im Schatten des plötzlichen Todes von George C. Muhle, der am 4. Januar verstorben war und als Präsident in den letzten Jahren die Geschicke des Rennvereins entscheidend geprägt hatte. Bei den für den 10. Januar angesetzten Vorstandswahlen wählte man jetzt eine neue Führungsmannschaft, allerdings noch keinen neuen Präsidenten. Für eine Übergangszeit wird Vorstandsmitglied Frank Lenk erst einmal als Sprecher des neuen Vorstands fungieren.

Der neue Vorstand wurde im Atlantic Hotel auf der Galopprennbahn in der Vahr für die nächsten drei Jahre bestellt. Neben der vorzeitig vakant gewordenen Position von George C. Muhle mussten außerdem die Vorstandsstühle von Johann Th. Pavenstedt und Christian Helms neu besetzt werden. Weiterhin im Amt verbleiben indes der bis 2005 amtierende Ex-Präsident Dr. Andreas Jacobs sowie Kurt Zech und Tonya Rogge.

Neu im Führungsgremium sind nunmehr Jan-Hendrik Többe, Daniel Krüger und Frank Lenk, wovon Letztgenannter der in seiner Funktion als Vorstandsprecher bereits verkündete, dass man über die Präsidentenfrage erst nach einer Übergangszeit entscheiden werde.

„Natürlich werden wir auch zügig andere Problempunkte besprechen und einige Veränderungen vornehmen“, erklärte er weiter.

Beobachter befanden, dass die von 65 Mitgliedern besuchte Versammlung in einer sehr sachlichen Atmosphäre stattgefunden habe.

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm