Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Susanne L. Born leitet künftig die Öffentlichkeitsarbeit

Neue Presse-Chefin bei Baden Racing

Baden-Baden 18. Januar 2014

Bis zum Start des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden am 28. Mai ist es zwar noch eine Weile hin. Doch aus Iffezheim gibt es jetzt bereits eine neue Personalie für die Saison 2014 zu vermelden, nämlich eine neue Presse-Chefin. Ab dem 1. Februar übernimmt Susanne L. Born die Leitung der Presse und Öffentlichkeitsarbeit von Baden Racing. Die 54-Jährige ist seit vielen Jahren in ähnlicher Funktion für den Hannoverschen Rennverein tätig. Sie folgt am 1. Februar auf Peter Mühlfeit, der seit 2005 bei Baden Racing diese Position besetzte.

Bis zum Start des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden am 28. Mai ist es zwar noch eine Weile hin. Doch aus Iffezheim gibt es jetzt bereits eine neue Personalie für die Saison 2014 zu vermelden, nämlich eine neue Presse-Chefin. Ab dem 1. Februar übernimmt Susanne L. Born die Leitung der Presse und Öffentlichkeitsarbeit von Baden Racing. Die 54-Jährige ist seit vielen Jahren in ähnlicher Funktion für den Hannoverschen Rennverein tätig. Sie folgt am 1. Februar auf Peter Mühlfeit, der seit 2005 bei Baden Racing diese Position besetzte.



Peter Mühlfeit war allerdings hautberuflich für den Südwestdeutschen Rundfunk (SWR) tätig. Ähnlich wie er besitzt auch Susanne L. Born langjährige journalistische Erfahrung.


In einer Presse-Mitteilung von Baden Racing heißt es zu dem vorgenommen Revirement, dass man für die Saison 2014 den Schwerpunkt der Pressearbeit auf die Präsenz und Markenbildung außerhalb der Regional- und Fachpresse ausgeweitet hat und die Aufgabe somit erheblich ausgebaut habe.


Dr. Andreas Jacobs, Präsident von Baden Racing: "Wir wollen unseren Partnern zukünftig eine noch breitere Wahrnehmung anbieten und bauen deshalb unsere Pressearbeit auf neue Felder aus. Als Deutschlands Rennbahn Nr. 1 soll Baden Racing auch zwischen den Meetings für und mit seinen Partnern bundesweit präsent sein. Wir wollen noch mehr neue Zielgruppen ansprechen und müssen somit unser gewohntes Terrain erweitern."


Dr. Benedict Forndran, Geschäftsführender Gesellschafter: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Frau Born und die neuen Impulse. Bedanken möchte ichmich aber vor allem im Namen aller Verantwortlichen von Baden Racing für die jahrelange, treue und zuverlässige Arbeit von Peter Mühlfeit und die Leidenschaft, mit der er uns betreut hat. Wir respektieren seine Entscheidung und können nachvollziehen, dass die Ausweitung des Aufgabengebietes in unserer Ausrichtung nur schwer vereinbar mit der bisherigen Regelung ist."


Peter Mühlfeit: „Ich bedanke mich bei Baden Racing für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren, insbesondere bei Benedict Forndran. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bleibe Iffezheim, Baden Racing und dem Rennsport natürlich weiter verbunden."

Champions League

Weitere News

  • Deutscher Top-Galopper im Breeders‘ Cup Turf um 4 Millionen Dollar!

    Daumendrücken für Alounak

    Santa Anita/USA 21.10.2019

    Einer der bedeutendsten Renntage des internationalen Galopprennsports wirft seine Schatten voraus, und Deutschland ist dabei: Der von Waldemar Hickst in Köln für Darius Racing trainierte Alounak, zuletzt sehr guter Zweiter im Canadian International in Woodbine/Kanada, bestreitet den Breeders‘ Cup Turf am 2. November.

  • Großer Preis von Bayern mit neuem Sponsor!

    München 21.10.2019

    Vor 14 Tagen gewann Waldgeist aus dem Besitz des Münchner Rechtsanwalts Dietrich von Boetticher auf der Rennbahn in Paris-Longchamp den Prix de l’Arc de Triomphe, das wichtigste Galopprennen der Welt. Von Boetticher der auch Präsident des Münchener Rennvereins ist, entschied sich nun das zweite Münchner Gruppe I-Rennen der Saison, den Großen Preis von Bayern der in diesem Jahr am 3. November ausgetragen wird mit einem Sponsoring zu unterstützen, sodass die finale Prüfung der German Racing Champions League als Waldgeist - Großer Preis von Bayern ausgetragen wird.

  • Renntag der Gestüte in Hannover mit tollem Grupperennen

    Mega-Feld im Stuten-Highlight

    Hannover 21.10.2019

    Es ist der Treffpunkt aller Turffreunde beim großen Saisonfinale in Hannover: Der Renntag der Gestüte am Sonntag wird noch einmal zu einem Festtag des Rennsports. Absoluter Höhepunkt des Programms ist der Preis des Gestüts Ammerland (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m). Hier wird sich ein riesiges Feld hochtalentierter Stuten versammeln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm