Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zusätzlicher Renntag am 27. September

Aufbruchsstimmung in Köln

Köln 30. Januar 2014

Es tut sich etwas auf einer der traditionsreichsten Galopprennbahnen Deutschlands in Köln. Zur neuen Saison dürfen sich die Galoppsportfreunde auf 15, statt der bisher geplanten 14 Renntage im Weidenpescher Park freuen.

Ergänzt wird der Kölner Turfkalender 2014 durch einen zusätzlichen Renntag am Samstag, 27. September, der ganz im Zeichen der Tageszeitungen Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau und EXPRESS steht, die erstmals einen eigenen Renn- und Autotag veranstalten.

"Damit beleben wir das früher bei den Besuchern so beliebte Europa-Meeting in der Domstadt", freut sich Rennbahngeschäftsführer Benedikt Faßbender-Fiegl. Es lohnt sich also noch mehr, dieses besondere Galoppwochenende in Köln rund um den traditionsreichen Preis von Europa am 27. und 28. September im Kalender zu notieren.

Daneben steht am Pfingstmontag, den 9. Juni, einem der besucherstärksten Renntermine, ein neuer Hauptsponsor zur Verfügung, die Firma Engel & Völkers Commercial Rheinland. Der Kölner Renn-Verein freut sich an dieser Stelle auf eine sehr gute Zusammenarbeit.

Pünktlich zum Saisonauftakt sollen auch die Umbauarbeiten an der Haupttribüne abgeschlossen sein, deren Dachkonstruktion im Obergeschoß aktuell zurückgebaut wird und in ihren Ursprungszustand versetzt wird. Der Kölner Saisonauftakt ist am Sonntag, den 6. April, wenn es heißt: "Boxen auf zum Grand Prix Aufgalopp 2014".

Champions League

Weitere News

  • Murzabayev-Power entscheidet das Hoppegarten-Highlight

    Auenwolf kämpft wie ein Löwe

    Berlin-Hoppegarten 14.09.2019

    Sein Name ist Auenwolf, doch er kämpfte wie ein Löwe: Mit einer unbändigen Willenskraft gewann der von Dr. Andreas Bolte in Lengerich für Walter Kohler trainierte fünfjährige Wallach das Hauptrennen beim bestens besuchten Brandenburg-Renntag am Samstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.

  • Top-Besetzung im RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag

    Wer macht den Scheich in Dortmund reich?

    Dortmund 12.09.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Im RaceBets 135. Deutsches St. Leger läuft am Sonntag, 15. September, die Maximalzahl von 14 Startern mit starken internationalen Gästen. Weitere Highlights der insgesamt neun Rennen sind das BBAG Auktionsrennen und der Dortmunder Super-Sprinter Cup. Der erste Start erfolgt um 13:30 Uhr, wer ein Gewinnerticket (50 Euro Wettgutschein) kauft, hat freien Eintritt. Für die kleinen Gäste gibt es ein kostenloses Ponyreiten.

  • Say Good Buy vor nächstem Solo in Hannover

    Sagt er erneut „auf Wiedersehen“?

    Hannover 12.09.2019

    Hannover-Highlights im Doppelpack – das ist das Motto am Sonntag in Hannover, wenn zehn Prüfungen ab 13:15 Uhr auf die Rennbahn Neue Bult locken. Zwei Top-Rennen ragen heraus. Da wäre zum einen das mit 52.000 Euro ausgestattete Kurd v. Lenthe - Erinnerungsrennen - BBAG Auktionsrennen Hannover über 2.000 Meter (7. Rennen um 16:35 Uhr). In atemberaubender Manier gewann der im Besitz von Eckhard Sauren stehende Dreijährige Say Good Buy (A. Hamelin) hier ein ähnliches Rennen und sollte daher im 16er-Feld beste Chancen besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm