Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zusätzlicher Renntag am 27. September

Aufbruchsstimmung in Köln

Köln 30. Januar 2014

Es tut sich etwas auf einer der traditionsreichsten Galopprennbahnen Deutschlands in Köln. Zur neuen Saison dürfen sich die Galoppsportfreunde auf 15, statt der bisher geplanten 14 Renntage im Weidenpescher Park freuen.

Ergänzt wird der Kölner Turfkalender 2014 durch einen zusätzlichen Renntag am Samstag, 27. September, der ganz im Zeichen der Tageszeitungen Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau und EXPRESS steht, die erstmals einen eigenen Renn- und Autotag veranstalten.

"Damit beleben wir das früher bei den Besuchern so beliebte Europa-Meeting in der Domstadt", freut sich Rennbahngeschäftsführer Benedikt Faßbender-Fiegl. Es lohnt sich also noch mehr, dieses besondere Galoppwochenende in Köln rund um den traditionsreichen Preis von Europa am 27. und 28. September im Kalender zu notieren.

Daneben steht am Pfingstmontag, den 9. Juni, einem der besucherstärksten Renntermine, ein neuer Hauptsponsor zur Verfügung, die Firma Engel & Völkers Commercial Rheinland. Der Kölner Renn-Verein freut sich an dieser Stelle auf eine sehr gute Zusammenarbeit.

Pünktlich zum Saisonauftakt sollen auch die Umbauarbeiten an der Haupttribüne abgeschlossen sein, deren Dachkonstruktion im Obergeschoß aktuell zurückgebaut wird und in ihren Ursprungszustand versetzt wird. Der Kölner Saisonauftakt ist am Sonntag, den 6. April, wenn es heißt: "Boxen auf zum Grand Prix Aufgalopp 2014".

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

  • Das Feld für das Highlight wird größer

    Drei Nachnennungen für die Meilen Trophy in Düsseldorf

    Düsseldorf 17.07.2019

    Sechs Deutsche gegen drei Gäste – das ist das mögliche Motto im Grupperennen dieser Woche: In der Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf sieht es nach der Vorstarterangabe am Mittwoch nach einem maximal neunköpfigen Aufgebot aus.

  • Fulminanter Meetings-Auftakt mit Superhandicaps und Top-Viererwetten

    Der große Geldregen im Harz

    Bad Harzburg 17.07.2019

    Fünf Top-Renntage, viele Hochkaräter und Wettchancen und ein ganz besonderes Flair – die Rennwoche in Bad Harzburg wird ab diesem Samstag die Galopp-Fans wieder magisch anziehen. In der Abfolge Samstag, Sonntag, Donnerstag, Samstag und Sonntag gibt es auf der Bahn am Weißen Stein, die in den letzten Jahren solch eine tolle Entwicklung genommen hat, wieder Sport von sehr ansprechender Klasse und vor allem jede Menge Abwechslung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm