Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sieben Renntage und IDEE Derby-Sponsor

Das Derby-Meeting wird größer

Hamburg 31. Januar 2014

Das IDEE 145. Deutsche Derby wird wie eh und je das Spitzenereignis des deutschen Galopp-Sports und im Jahr 2014 wird das gesamte Derby-Meeting größer. Sieben Renntage umfasst die Derbywoche - vom 28. Juni bis zum 8. Juli schlägt der Puls des Rennsports in Hamburg-Horn. Die 145. Auflage des berühmtesten Rennens für dreijährige Pferde, sowie das gesamte Derby-Meeting wird in diesem Jahr wieder von IDEE als Titelsponsor präsentiert.

Der Countdown für das Derby hat schon 2013 begonnen, sowohl sportlich, als auch planerisch. Derzeit sind 107 Hengste und Stuten für das IDEE 145. Deutsche Derby genannt worden, dass am 6. Juli in Hamburg mit einer Gesamtdotierung von 650.000 Euro gelaufen wird und international enormes Prestige genießt. Es wurden Pferde aus acht verschiedenen Ländern genannt.

Das Preisgeld für diesen Klassiker wurde um 150.000,00 Euro angehoben! Dass es nun sieben anstelle der vertrauten sechs Renntage beim IDEE Derby-Meeting 2014 werden, hängt maßgeblich mit der Begeisterung des Auslands für die tolle Woche zusammen. Die französische Wettgesellschaft PMU legt großen Wert auf die deutsche Derbywoche. Soll heißen, am 2. und 3. Juli wettet Frankreich auf Hamburgs Rennen und nochmals am 8. Juli, also am Dienstag nach dem IDEE 145. Deutschen Derby.

Das Programm der Derbywoche birgt Klassiker wie z.B. den Großen Hansa-Preis oder den Hamburger-Stutenpreis. Fast an jedem Tag werden in Hamburg-Horn Grupperennen gelaufen - all das macht das IDEE Derby-Meeting insgesamt zu einem außergewöhnlichen Ereignis im deutschen Turf.
IDEE ist Titelsponsor des 145. Deutschen Derbys

J.J..Darboven präsentiert sich in diesem Jahr erneut als Titelsponsor des 145.. Deutschen Derbys. Das Spitzenereignis des deutschen Galopp-Sports in Hamburg wird im Jahr 2014 erneut den Titel IDEE Deutsches Derby tragen. Der Heißgetränkespezialist zählt zu den langjährigen Partnern des Deutschen Derbys. Albert Darboven und sein Unternehmen sind dem Pferdesport seit vielen Jahren eng verbunden. Bereits seit 1970 werden auf dem eigenen Gestüt IDEE erfolgreich Pferde gezüchtet, so dass regelmäßig Derby-Starter genannt werden können. Das Titelsponsoring des seit 1867 in Hamburg ausgetragenen Derbys ist auch das Bekenntnis zu einem für die Region bedeutendem Sportereignis.

"Hamburg ist die Derby-Hauptstadt Deutschlands und für uns als traditionelles Hamburger Unternehmen ist die Veranstaltung aus unserer Stadt nicht mehr wegzudenken. Daher haben wir uns entschlossen, erneut das Titelpatronat zu übernehmen", so Albert Darboven.
Breiter - schöner - besser:

Die Rennbahn Hamburg-Horn Wer vom 28. Juni bis zum 8. Juli 2013 beim IDEE Derby-Meeting in Horn zu Gast ist, wird staunen: Die legendäre Bahn präsentiert sich deutlich verändert. Der Hamburger Renn-Club hat auf der Zielgeraden die Außen- und Innenbahn zusammengelegt. Die trennende Hecke ist auf dieser Geraden verschwunden.

"Damit werden zwei Ziele erreicht," so Eugen-Andreas Wahler, Vorsitzender des Hamburger Renn-Clubs: "Wir haben damit jetzt auf der Zielgeraden eine über 40 Meter breite Bahn - die breiteste in ganz Deutschland. Ein weiteres Ziel ist die bessere Nutzung der Innenbahn. Bislang waren wir dort auf 12 Starter begrenzt, das ist nun auf 14 heraufgesetzt worden und damit sind mehr Rennen auf der Innenbahn möglich, was zur Schonung der Außenbahn beiträgt."

Diese Flexibilisierung dient sowohl dem Geläuf, als auch den Pferden und Reitern. Der Boden hat schließlich Einfluss auf die Gesundheit eines wertvollen Rennpferdes.

Tickets für das IDEE Derby-Meeting in Hamburg gibt es schon jetzt und Zuschauer haben eine große Auswahl: Tribünen- und Logenplätze, Derby-Lounge, NH Hotel- Lounge oder Stehplatztickets.

Champions League

Weitere News

  • Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy sind die Top-Ereignisse

    Das letzte Highlight-Wochenende in Baden-Baden 2019

    Baden-Baden 14.10.2019

    Spektakuläres Finale der Rennsaison 2019 auf Deutschlands Premium-Bahn Baden-Baden: Mit dem Sales & Racing Festival klingt am Samstag und Sonntag das Jahr in Iffezheim aus. Vor allem der Schluss-Sonntag (20.10.) hat es in sich, denn hier werden gleich zwei Gruppe-Rennen ausgetragen.

  • Ladykiller zermürbt die Konkurrenz im Silbernen Pferd in Berlin-Hoppegarten

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star

    Berlin-Hoppegarten 13.10.2019

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierte Dreijährige Ladykiller (3,7:1-Mitfavorit) imponierte beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten mit einer großen kämpferischen Leistung. Im Traditionsrennen um das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 m), dem letzten „Berlin-Marathon“ 2019 über weite 3.000 Meter, gab der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende und vor zwei Jahren bei der BBAG-Auktion für 33.000 Euro verkaufte Kamsin-Sohn mit dem aktuell führenden Jockey Bauyrzhan Murzabayev vom Start bis ins Ziel die Spitze nie ab.

  • Salzburg-Wallach überrascht in München

    Angry Bird fliegt allen davon

    München 13.10.2019

    „Verärgerter Vogel“, so lautet sein Name, aber am Sonntag machte er nur Freude: Der von Sarah Steinberg trainierte Schimmel Angry Bird flog im Lotto Bayern-Preis (Ausgleich II, 1.600 m) mit Rene Piechulek seinen sechs Konkurrenten davon und sorgte zur Quote von 8,7:1 für eine Überraschung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm