Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Amazonen-Wettbewerb bei PMU-Premiere in Neuss

Der Kampf um die Kette

Neuss 10. Februar 2014

Dreimal war Dortmund an der Reihe, an diesem Dienstag steigt die PMU-Premiere in Neuss. Nach den ausgezeichneten Ergebnissen der vergangenen Wochen darf man sich am Hessentor auf eine Top-Premiere freuen. Insgesamt gehen ab 16:10 Uhr acht Prüfungen über die Bühne. Im Mittelpunkt steht der zweite Lauf zur wetten-sieberts.de – Perlenkette 2014 (6. Rennen um 18:40 Uhr).

In diesem traditionsreichen Amazonen-Wettbewerb könnte Jana Oppermann, die den ersten Lauf für sich entschied, bereits für die Vorentscheidung sorgen. Sie steuert die ausgesprochen formstarke The German Queen, die in diesem 1.500 Meter-Ausgleich II durchaus zum Zuge kommen kann.Es wäre ein tolles Geschenk zum 22. Geburtstag der Reiterin.
Ester Ruth Weißmeier mit Odur (zuletzt nur knapp hinter The German Queen) und Jadey Pietrasiewicz mit dem in Dortmund gut gelaufenen Yes It’s the Boy könnten ihr aber das Leben schwer machen.

Ausgezeichnet besetzt ist der Ausgleich III über 1.500 Meter (4. Rennen um 17:40 Uhr). Hier treffen sich erneut Acidici (N. Richter), Beacon Hill (V. Schiergen) und Leoderprofi (E. R. Weißmeier), die Mitte Januar die ersten drei Plätze belegten, ehe später Beacon Hill souverän gegen Leoderprofi erfolgreich war. Zum Sieg steht aber auch der Holländer Mister Mackenzie (J. Pietrasiewicz).

10.000 Euro sind als Auszahlung in der Viererwette des 5. Rennens um 18:10 Uhr (Ausgleich IV, 2.300 m, Wettchance des Tages) garantiert. Wir trauen der 2013 fünfmal siegreichen Allianz (A. Starke) mit der günstigen Sand-Marke einiges zu. Aber auch Cyrus Sod (St. Hofer), der seinen Bezwinger Tivoli (St. Hellyn) günstiger antrifft, empfiehlt sich als Bankpferd.

Nach einem Duell zwischen dem Rechnungsfavoriten Caesarion (K. Clijmans) und dem aktuellen Doppelsieger Premier Choice (B. Ganbat) sieht es in einer 1.900 Meter-Prüfung (7. Rennen um 19:10 Uhr) aus. Und auch im abschließenden 8. Rennen um 19:40 Uhr (Ausgleich III, 2.300 m) könnte es einen Hattrick geben, denn der zweimal äußerst souveräne Schiergen-Schützling Nadenko (D. Schiergen) sollte noch einige Reserven haben.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm