Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Seriensieger greift wieder in Dortmund an

Krönung für Kronerbe?

Dortmund 13. Februar 2014

Seriensieger sind auf den Sandbahnen keine Seltenheit. An diesem Sonntag bei der Veranstaltung mit insgesamt acht Prüfungen in Dortmund könnte der von Karl Demme vorbereitete Kronerbe (15-facher Gewinner, zuletzt zweimal in Serie auf der Siegerstraße) den Hattrick schaffen.

„Er kämpft wie kein anderer, ist ein unglaublich tolles Pferd“, sagte sein Kölner Betreuer nach dem jüngsten Treffer auf dieser Bahn, als er lange Zeit wenig Platz zur Entfaltung hatte, aber dann kurz vor dem Ziel noch an dem schon in Sicherheit geglaubten Sharp Bullet (J. Oppermann) vorbeistürmte.

Im 1.200 Meter-Ausgleich III (7. Rennen um 17 Uhr) bekommt es Kronerbe (L. Mattes) erneut mit seinem damaligen Konkurrenten zu tun, der natürlich deutlich günstiger im Gewicht steht. Aber auch die ebenfalls gerade erfolgreichen World’s Danger (K. Braye) und Thirsty Bear (V. Schiergen) sollten einiges Vertrauen finden.

Stark besetzt ist der Ausgleich III über 1.800 Meter (3. Rennen um 15 Uhr). Dreamworks (K. Clijmans) aus dem Formstall von Erika Mäder trauen wir noch einen Treffer zu, auch wenn Gios Last (N. Richter), gerade hier in der Maidenklasse erfolgreich, und der als Favorit bezwungene Dutch Master (A. v. d. Troost) sich bestimmt nicht kampflos geschlagen geben werden.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette wird im 6. Rennen um 16:30 Uhr (Ausgleich IV, 1.950 m) angeboten. Wanderlust (B. Ganbat) und Bayonero (M. Pecheur) sind Pferde, die sich als „Bank“ eignen.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm