Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Empoli und Sommerabend am Donnerstag dabei

Deutsches Top-Aufgebot in Meydan

Köln 18. Februar 2014

Der Dubai World Cup Carnival in Meydan wird am Donnerstag mit einer weiteren hochkarätigen Veranstaltung fortgesetzt. Und das mit einigen deutschen Elementen.

Riesenpech entwickelte Peter Schiergens Empoli (A. de Vries) in der Vorwoche, als er sich weigerte, in die Startbox einzurücken. Im 6. Rennen um 19:10 Uhr (200.000 Dollar-Listenrennen, 2.000 m) sollte man ihn auf der Rechnung haben. Immerhin war er 2013 mehrfach auf höchster Ebene platziert. Im 13er-Feld sollte die Ex-Französin Tasaday (S. de Sousa) ihren Dubai-Einstand deutlich überbieten. Die Frankreich-Leistungen der Godolphin-Lady waren viel besser.

Im 1. Rennen um 16:15 Uhr (175.000 Dollar, 1.400 m) muss Sommerabend (M. Guyon/M. Rulec) seinen Dubai-Einstand erheblich überbieten. Der Gast aus Iffezheim bekommt es mit acht Konkurrenten zu tun, darunter dem starken De Kock-Trio Anaerobio (P. Cosgrave), Zahee (C. Soumillon) und Kavanagh (R. Hughes).

Im 2. Rennen um 16:50 Uhr (110.000 Dollar-Handicap, 1.600 m) ist Mister Big Shuffle, der in Skandinavien sehr gut in Schwung war und früher von Michael Figge trainiert wurde, erstes Ersatzpferd, startet also nur, wenn andere Kandidaten ausfallen. Barbecue Eddie (D. O‘ Neill) und Derbass (R. Ffrench) gelten als absolute Bahnspezialisten.

Highlight des Abends ist das Balanchine (Gruppe II, 200.000 Dollar, 1.800 m, 5. Rennen um 18:35 Uhr) für vierjährige und ältere Stuten. Godolphins Certify (M. Barzalona) sollte nach ihrem imponierenden Triumph zuletzt hier im kleinen Sechserfeld in der Favoritenrolle stehen.

Champions League

Weitere News

  • Deutscher Top-Galopper im Breeders‘ Cup Turf um 4 Millionen Dollar!

    Daumendrücken für Alounak

    Santa Anita/USA 21.10.2019

    Einer der bedeutendsten Renntage des internationalen Galopprennsports wirft seine Schatten voraus, und Deutschland ist dabei: Der von Waldemar Hickst in Köln für Darius Racing trainierte Alounak, zuletzt sehr guter Zweiter im Canadian International in Woodbine/Kanada, bestreitet den Breeders‘ Cup Turf am 2. November.

  • Großer Preis von Bayern mit neuem Sponsor!

    München 21.10.2019

    Vor 14 Tagen gewann Waldgeist aus dem Besitz des Münchner Rechtsanwalts Dietrich von Boetticher auf der Rennbahn in Paris-Longchamp den Prix de l’Arc de Triomphe, das wichtigste Galopprennen der Welt. Von Boetticher der auch Präsident des Münchener Rennvereins ist, entschied sich nun das zweite Münchner Gruppe I-Rennen der Saison, den Großen Preis von Bayern der in diesem Jahr am 3. November ausgetragen wird mit einem Sponsoring zu unterstützen, sodass die finale Prüfung der German Racing Champions League als Waldgeist - Großer Preis von Bayern ausgetragen wird.

  • Renntag der Gestüte in Hannover mit tollem Grupperennen

    Mega-Feld im Stuten-Highlight

    Hannover 21.10.2019

    Es ist der Treffpunkt aller Turffreunde beim großen Saisonfinale in Hannover: Der Renntag der Gestüte am Sonntag wird noch einmal zu einem Festtag des Rennsports. Absoluter Höhepunkt des Programms ist der Preis des Gestüts Ammerland (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m). Hier wird sich ein riesiges Feld hochtalentierter Stuten versammeln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm