Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großes Spektakel auf dem zugefrorenen See

Andreas top im Schnee-Grand Prix in St. Moritz?

Köln 19. Februar 2014

Es ist das wertvollste Rennen der Schweiz und sicher eines der spektakulärsten Galopp-Events überhaupt – der Gübelin 75. Große Preis von St. Moritz (150.150 Franken, 2.000 m) am Sonntag auf dem zugefrorenen See in dem Nobelskiort wird die Fans wieder begeistern. Auch auf dem Frankreich-Stream von German Tote ist das Highlight live zu sehen und natürlich auch direkt bewettbar.

Die deutsche Haupt-Hoffnung ist Gestüt Röttgens Andreas (A. Helfenbein) aus dem Stall von Markus Klug. Seine Generalprobe auf der Neusser Sandbahn fiel standesgemäß aus – mit elf Längen Vorsprung deklassierte er seine Konkurrenten. Man darf sehr gespannt sein, wie der erste Schnee-Auftritt ausfällt. Nach Klasse braucht er sich vor den Gegnern nicht zu verstecken.

Die anderen Kandidaten aus Deutschland, Star System (J. Bojko/A. Klus) und Nostro Amico (L. Sorrentino/M. Rulec) sowie Future Security (A. Pietsch/C. v. d. recke) können eigentlich nur überraschen.

Mit Winterwind (F. Minarik) und African Art (D. Porcu) sind auch die Gewinner der Jahres 2011 und 2012 mit von der Partie, Winterwind war 2013 noch Zweiter hinter dem Deutschen Russian Tango, der seine Rennlaufbahn inzwischen beendet hat.

Favorit im tollen 15er-Feld könnte der Franzose Sano di Pietro (F. Spanu) werden, den Top-Trainer Alain de Royer-Dupré aufbietet. Aber auch die Lokalmatadoren Cap Sizun (S. Casanova), lockerer Sieger am Sonntag und Shizun (O. Placais) werden einiges Vertrauen genießen.

Champions League

Weitere News

  • Minarik und Starke erneut sehr erfolgreich

    Japan-Jubel um deutsche Jockeys

    Japan 26.01.2020

    Auch an diesem Wochenende wurden die beiden aus Deutschland gekommenen Jockeys Andrasch Starke und Filip Minarik in Japan gefeiert. Bereits am Samstag schaffte Filip Minarik in Nakayama zwei Erfolge.

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm