Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neusser Sonntag mit Stargast Seismos

Heißes Perlenketten-Finale

Neuss 20. Februar 2014

Hochspannung bei den Amazonen: Am Sonntag fällt in Neuss die Entscheidung im von Michael Sieberts gesponserten Preis der Perlenkette. Die Gesamtsiegerin erhält nach dem Endlauf (Ausgleich IV, 1.900 m, 4. der insgesamt acht Rennen um 15:30 Uhr) das begehrte Schmuckstück.

Vor dem Finale teilen sich Jana Oppermann und Hana Mouchova nach jeweils einem Treffer die Führung. Beide sitzen auf chancenreichen Außenseitern – Oppermann auf Tadhkeer und Mouchova auf Newton Lodge, die unverändert auf jede Rechnung gehören.

Lena Mattes könnte mit der mehrfach nach vorne gelaufenen, nur in Ghlin etwas unter Form gebliebenen Cioccomia weit vorne landen. Und auch der von Peter Schiergen aufgebotene Erlian (M. Fehr) und Nasibow (O. Laznovska) sind immer eine Wette wert.

Der Stargast des Tages ist allerdings völlig überraschend der Karlshofer Seismos (A. Atzeni), der ein 2.300 Meter-Rennen für auf Sand sieglose Pferde bestreitet (7. Rennen um 17 Uhr). 361.316 Euro verdiente der Gruppe I-Sieger (Großer Preis von Bayern) bisher in seiner Laufbahn, war im Herbst Dritter im Canadian International. Gerade wurde ein 50-Prozent-Anteil an das Australian Thouroughbred Bloodstock Ltd verkauft. Der Auftritt in der Pflichtaufgabe in Neuss dient als Aufgalopp für Dubai – ein Start im Sheema Classic oder im Dubai Gold Cup ist für den 29. März geplant.

Das Amateurreiten (1. Rennen um 14 Uhr, 1.500 m) sieht wie maßgeschneidert aus für den früheren Seriensieger Lordsbury Pride (mit Champion Dennis Schiergen). Hauptgegner könnte wie zuletzt Nightdance Prince (L. Mattes) sein, der auch günstig in der Partie steht.

Im Ausgleich III über 1.900 Meter (3. Rennen um 15 Uhr) könnte Huan (N. Richter) eine Wette wert sein. Nicht nur die Stallform von Trainerin Marion Rotering ist ausgezeichnet, auch der Hengst agiert in bestechender Verfassung.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Gewinnsumme von 10.000 Euro in der Viererwette wird im 6. Rennen um 16:30 Uhr (Ausgleich IV, 2.300 m) ausgespielt. Hier empfehlen wir Ihnen im Zwölferfeld das Höchstgewicht Kiowa (L. Mattes) und Pedro Cays (M. Lopez) als Bankpferde. Beide sind bestens auf dem Posten.

Champions League

Weitere News

  • Fünf Kandidatinnen aus dem 162. Henkel – Preis der Diana 2020 gestrichen

    Noch 111 Stuten können die Krone holen

    Düsseldorf 09.12.2019

    Der 162. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) in Düsseldorf wird am 02. August 2020 wieder eines der absoluten Highlights der Galoppsaison sein. Die besten Stuten kämpfen hier um die Krone.

  • 9 Siege Vorsprung! Bauyrzhan Murzabayev ist kaum mehr einzuholen

    Der Champion der Jockeys steht (so gut wie) fest

    Köln 09.12.2019

    Das war wohl die Entscheidung: Der Jockey-Champion 2019 dürfte seit dem vergangenen Sonntag feststehen: Bauyrzhan Murzabayev (27) schaffte in Neuss zwei Siege und damit die Saisontreffer 105 und 106.

  • Neusser Sandbahn-Auftakt mit vielen Außenseiter-Treffern

    Der Tag der großen Überraschungen

    Neuss 08.12.2019

    Tag der großen Überraschungen beim Auftakt der Neusser Sandbahn-Saison am Sonntag: Auch im Preis von Wettstar, dem über 1.500 Meter führenden Ausgleich III als Höhepunkt der Karte, gewann mit dem Mannheimer Gast Exclusive Potion ein Pferd, das man nicht unbedingt auf der Rechnung hatte.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm