Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neusser Sonntag mit Stargast Seismos

Heißes Perlenketten-Finale

Neuss 20. Februar 2014

Hochspannung bei den Amazonen: Am Sonntag fällt in Neuss die Entscheidung im von Michael Sieberts gesponserten Preis der Perlenkette. Die Gesamtsiegerin erhält nach dem Endlauf (Ausgleich IV, 1.900 m, 4. der insgesamt acht Rennen um 15:30 Uhr) das begehrte Schmuckstück.

Vor dem Finale teilen sich Jana Oppermann und Hana Mouchova nach jeweils einem Treffer die Führung. Beide sitzen auf chancenreichen Außenseitern – Oppermann auf Tadhkeer und Mouchova auf Newton Lodge, die unverändert auf jede Rechnung gehören.

Lena Mattes könnte mit der mehrfach nach vorne gelaufenen, nur in Ghlin etwas unter Form gebliebenen Cioccomia weit vorne landen. Und auch der von Peter Schiergen aufgebotene Erlian (M. Fehr) und Nasibow (O. Laznovska) sind immer eine Wette wert.

Der Stargast des Tages ist allerdings völlig überraschend der Karlshofer Seismos (A. Atzeni), der ein 2.300 Meter-Rennen für auf Sand sieglose Pferde bestreitet (7. Rennen um 17 Uhr). 361.316 Euro verdiente der Gruppe I-Sieger (Großer Preis von Bayern) bisher in seiner Laufbahn, war im Herbst Dritter im Canadian International. Gerade wurde ein 50-Prozent-Anteil an das Australian Thouroughbred Bloodstock Ltd verkauft. Der Auftritt in der Pflichtaufgabe in Neuss dient als Aufgalopp für Dubai – ein Start im Sheema Classic oder im Dubai Gold Cup ist für den 29. März geplant.

Das Amateurreiten (1. Rennen um 14 Uhr, 1.500 m) sieht wie maßgeschneidert aus für den früheren Seriensieger Lordsbury Pride (mit Champion Dennis Schiergen). Hauptgegner könnte wie zuletzt Nightdance Prince (L. Mattes) sein, der auch günstig in der Partie steht.

Im Ausgleich III über 1.900 Meter (3. Rennen um 15 Uhr) könnte Huan (N. Richter) eine Wette wert sein. Nicht nur die Stallform von Trainerin Marion Rotering ist ausgezeichnet, auch der Hengst agiert in bestechender Verfassung.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Gewinnsumme von 10.000 Euro in der Viererwette wird im 6. Rennen um 16:30 Uhr (Ausgleich IV, 2.300 m) ausgespielt. Hier empfehlen wir Ihnen im Zwölferfeld das Höchstgewicht Kiowa (L. Mattes) und Pedro Cays (M. Lopez) als Bankpferde. Beide sind bestens auf dem Posten.

Weitere News

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Saisonauftakt in Mannheim mit starker Besetzung

    Mannheim 23.03.2017

    Am Sonntag ist es endlich soweit: Im Südwesten finden die ersten Pferderennen 2017 statt. Austragungsort beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag ist die Waldrennbahn in Mannheim- Seckenheim. Der Badische Rennverein stellte ein Programm zusammen, das besser kaum sein kann, und vor allem das Jagdrennen findet eine sensationell starke Besetzung. Der Andrang der Ställe ist riesengroß, kommen doch insgesamt 73 Pferde an den Ablauf. Es werden sieben Rennen ausgetragen. Ab 13 Uhr geht es los. Der erste Start erfolgt um 14.15 Uhr.

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

  • Weltranglisten-Erster Arrogate vor dem World Cup-Triumph

    Das Dubai-Rennen der Superlative um 10. Mio. Dollar

    Dubai 22.03.2017

    Es ist das gelobte Land des internationalen Galopprennsports. Nirgendwo sonst gibt es für die Besitzer von Rennpferden so viel Geld zu verdienen wie in der Wüste von Dubai: Am Samstag (25. März) ist es wieder einmal soweit: Auf dem wohl modernsten Kurs der Welt (in Meydan) geben sich die Star-Pferde der verschiedensten Länder und Kontinente und der unterschiedlichsten Hemisphären die Ehre am Dubai World Cup-Tag der Superlative mit neun Millionen-Rennen und einem Gesamt-Preisgeld-Volumen von 30 Millionen Dollar, womit man auf Platz eins auf dem Galopper-Globus steht.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm