Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Seismos standesgemäß überlegen

Lena Mattes gewinnt hauchdünn die Perlenkette

Neuss 23. Februar 2014

Diesen Tag wird Lena Mattes so schnell sicher nicht vergessen! Nicht nur, dass die junge Reiterin aus Saarbrücken und Lebensgefährtin von Maxim Pecheur mit der wetten-sieberts.de – Perlenkette die begehrteste Trophäe für die deutschen Amazonen des deutschen Rennsports gewann, sie konnte in Neuss am Sonntag darüber hinaus auch noch zwei weitere Sieger zur Waage zurück begleiten.

In einem denkbar spannenden Finale, dem dritten Lauf zur Perlenkette, belegte sie mit Stall Australias Cioccomia hinter dem Überraschungssieger Wheredreamsare den zweiten Platz. Das reichte für den Gesamtsieg mit einem Punkt Vorsprung, da die bis dahin punktgleiche Olga Laznovska mit Nasibow Rang drei belegte. Die gleichzeitig führenden Jana Oppermann mit Tadhkeer und Hana Mouchova mit A Mighty Heart konnten sich im Endlauf dagegen nicht bemerkbar machen.

Im Schmuck der Siegerschleife gelang Lena Mattes dann auch in der Wettchance des Tages mit Kiowa ein Start-Ziel Erfolg gegen Red Kate, Red River Canyon und True Heart. Die Viererwette zahlte sogar noch 17322:10. In einem heißen Finish schaffte Lena Mattes zum Abschluss des Renntages mit dem elfjährigen Dark Fellow sogar noch die Wende gegen den wie der Sieger aufmarschierenden Braendon.

So weit der Himmel in Neuss blau war, gestaltete sich der Alleingang des Dreijährigen Baarusch mit Koen Clijmans aus dem Stall von Ertürk Kurdu in den Farben des Stalles Grafenberg gegen die beiden Demme-Schützlinge Pretty Highness und Salimera.

Koen Clijmans belgischer Reiterkollege Stephen Hellyn war der Partner des überaus formstarken Zerzura, der das wichtigste Handicap des Tages über 1900 Meter für Reinhard Ording aus Neuss gegen die starken Angriffe von Feather Storm und Huan nach Hause rettete.

Gleich zu Beginn des Renntages konnte sich Amateur-Champion Dennis Schiergen über einen Doppelsieg durch Lordsbury Pride und Yes It’s The Boy freuen. Freuen konnte sich auch das Gestüt Karlshof, Trainer Andreas Wöhler und Jockey Andrea Atzeni über den Alleingang des Gruppe I-Siegers Seismos im Altersgewichtsrennen auf dem Weg nach Dubai in den dortigen Gold Cup.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm