Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Lucky Speed, Neatico oder Novellist?

Wählen Sie den Galopper des Jahres 2013!

Köln 25. Februar 2014

Seit 1957 gibt es diese Abstimmung schon, in keinem anderen Sport hat eine Wahl solch eine Historie: Und nun steht die nächste Auflage an: Deutschland sucht den „Galopper des Jahres 2013“. Drei Kandidaten bewerben sich um die begehrte Auszeichnung – Lucky Speed, Neatico und Novellist.

Seit 1957 gibt es diese Abstimmung schon, in keinem anderen Sport hat eine Wahl solch eine Historie: Und nun steht die nächste Auflage an: Deutschland sucht den "Galopper des Jahres 2013". Drei Kandidaten bewerben sich um die begehrte Auszeichnung - Lucky Speed, Neatico und Novellist.

Ausgewählt wurde dieses Trio von einer Reihe renommierter Journalisten. Veranstalter der Wahl ist German Racing in Kooperation mit der German Tote GmbH & Co. KG. Doch nun sind Sie an der Reihe! Entscheiden Sie sich für Ihren Favoriten! Bis zum 9. März (Sonntag) haben Sie Zeit, dann ist Einsende- und Abgabeschluss.

Alle Infos (Profile der Pferde, Interviews mit den Beteiligten der Kandidaten) finden Sie auch auf der eigens dafür eingerichteten Internetseite www.galopper-des-jahres.com. Dort können Sie auch direkt Ihre Stimme abgeben. Außerdem ist die Teilnahme per Email an 2013@galopper‐des­‐jahres.com bzw. per Stimmkarte möglich. Diese sind in allen German Tote-­Wettannahmestellen erhältlich, liegen dem Wochenrennkalender bei und werden auf den Rennbahnen in Dortmund und Neuss verteilt. Auch Stimmen für mehrere Kandidaten sind möglich.

Das Mitmachen lohnt sich in jedem Fall: Mehr als 100 Preise sind zu gewinnen (unabhängig, ob Ihr Pferd auch tatsächlich zum "Galopper des Jahres" gewählt wird). Als Hauptpreis winkt eine Reise für 2 Personen zum Prix de l'Arc de Triomphe. Das Ergebnis wird am 15. März 2014 bekanntgegeben.

Die Auslosung der Gewinner sowie die Präsentation des Siegers findet am 6. April auf der Galopprennbahn in Köln statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Nur ein Gewinn pro Person ist möglich.

Weitere News

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

  • Weltranglisten-Erster Arrogate vor dem World Cup-Triumph

    Das Dubai-Rennen der Superlative um 10. Mio. Dollar

    Dubai 22.03.2017

    Es ist das gelobte Land des internationalen Galopprennsports. Nirgendwo sonst gibt es für die Besitzer von Rennpferden so viel Geld zu verdienen wie in der Wüste von Dubai: Am Samstag (25. März) ist es wieder einmal soweit: Auf dem wohl modernsten Kurs der Welt (in Meydan) geben sich die Star-Pferde der verschiedensten Länder und Kontinente und der unterschiedlichsten Hemisphären die Ehre am Dubai World Cup-Tag der Superlative mit neun Millionen-Rennen und einem Gesamt-Preisgeld-Volumen von 30 Millionen Dollar, womit man auf Platz eins auf dem Galopper-Globus steht.

  • Termin für die Renngerichtsverhandlung zum IDEE 147. Deutschen Derby: 03.04.2017 um 14:00 Uhr

    Köln 16.03.2017

    Der Termin für das erneute Renngerichtsverfahren im Derby-Protest wurde heute bestätigt. Das Obere Renngericht hatte den Fall an das Renngericht zurückgewiesen.

  • German Racing verstärkt das PR-Team

    Referent/in Öffentlichkeitsarbeit - Marketing gesucht

    Köln 15.03.2017

    Das DVR sucht zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/ in für seine Medien – und Öffentlichkeitsarbeit mit Erfahrung in der Pressearbeit und im Marketing.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm