Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Letzter Sandbahn-Sonntag dieses Winters

Spezialisten-Treff in Dortmund

Köln 27. Februar 2014

Wie schnell die Zeit vergeht, am Sonntag steht bereits der letzte Sandbahn-Sonntag dieses Winters in Dortmund auf dem Programm (anschließend gibt es noch zwei PMU-Renntage unter der Woche). Nach hartem Kampf um Starter sind es insgesamt neun Prüfungen geworden, natürlich mit vielen Spezialisten.

Wie schnell die Zeit vergeht, am Sonntag steht bereits der letzte Sandbahn-Sonntag dieses Winters in Dortmund auf dem Programm (anschließend gibt es noch zwei PMU-Renntage unter der Woche). Nach hartem Kampf um Starter sind es insgesamt neun Prüfungen geworden, natürlich mit vielen Spezialisten.

Auch Championtrainer Peter Schiergen ist mit von der Partie. In der Dreijährigen-Prüfung über 1.950 Meter (1. Rennen um 13:30 Uhr) sattelt er Battash (A. Starke), der gerade mächtig imponierte. Fürst Twen (St. Hellyn), in Dortmund mit gewaltigem Speed erfolgreich, dürfte sein Hauptkonkurrent sein.

Im 4. Rennen um 15 Uhr über 1.950 Meter bietet Schiergen Anaximenes (A. Starke) auf, der nach langer Zeit wieder einmal in Deutschland antritt und es hier sicherlich einfacher antrifft als bei den meisten Gelegenheiten bisher. „Bei ihm ist vieles eine Kopfsache. Vielleicht gelingt ihm nun als Wallach mehr“, sagt der Coach.

Kurz unterbrochen wurde die Siegesserie des von Karl Demme aufgebotenen Kronerbe (L. Mattes , doch lief er hier trotzdem ausgezeichnet. „Er macht uns nur Freude, enttäuscht nie“, signalisiert sein Betreuer. Im 5. Rennen um 15:30 Uhr (Ausgleich III, 1.700 m) sollte er auch gegen den gerade erfolgreichen Welkando (V. Schiergen) zum Zuge kommen können.

Im Pendant über 2.500 Meter (7. Rennen um 16:30 Uhr) treffen mit Dutch Master (A. v. d. Troost), und Stromberg (St. Hellyn) und Black President (F. Minarik) drei taufrische Sieger aufeinander. Man darf gespannt sein, wer am weitesten vorne landen wird.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Ausschüttung von 10.000 Euro wird in der Viererwette des 6. Rennens um 16 Uhr (Ausgleich IV, 1.950 m) angeboten. Hier empfehlen wir Ihnen den mehrfach sehr gut gelaufenen Königstein (V. Schiergen) als Bankpferd.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm