Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Baden Racing: Die Neuerungen in 2014

Iffezheim: Die erste Adresse für die Stars

Baden-Baden 6. März 2014

Mit zahlreichen Neuerungen hinsichtlich des sportlichen Programms geht Baden Racing in das Rennjahr 2014. Für die insgesamt 13 Renntage (Frühjahrs-Meeting: 4 Renntage, Große Woche: 7 Renntage, Sales & Racing Festival: 2 Renntage) hat Baden Racing 107 Rennen ausgeschrieben.

Mit zahlreichen Neuerungen hinsichtlich des sportlichen Programms geht Baden Racing in das Rennjahr 2014. Für die insgesamt 13 Renntage (Frühjahrs-Meeting: 4 Renntage, Große Woche: 7 Renntage, Sales & Racing Festival: 2 Renntage) hat Baden Racing 107 Rennen ausgeschrieben.

An Rennpreisen werden in 2014 2.249.000 Euro zzgl. Züchter- und Besitzerprämien ausgeschüttet, das bedeutet eine deutliche Erhöhung pro Rennen gegenüber dem Vorjahr.

Dr. Benedict Forndran, Geschäfsführender Gesellschafter von Baden Racing: "Dank der Maßnahmen der Besitzervereinigung und der BGG ist es uns möglich, in 2014 unsere Dotierungen pro Rennen noch einmal um über 6,5 % zu steigern. Dabei ist die Absenkung der Goldenen Peitsche auf GR III nicht einmal herausgerechnet worden."

Nach dem Motto "Win and you're in" können sich die Starter bei fünf Rennen in München, Paris, Iffezheim, Hamburg und Hoppegarten zur Teilnahme an der Goldenen Peitsche, dem Prestige-Rennen für Flieger schlechthin, qualifizieren.

Wer eins der fünf hochklassigen Rennen in Deutschland oder Frankreich gewinnt, ist automatisch und ohne Nenngebühren bei der "Goldenen Peitsche powered by burda@turf" dabei. Sportlicher Höhepunkt der Saison ist wie in den Vorjahren der "Longines Grosser Preis von Baden", der in den letzten Jahren von den Weltklassepferden Danedream und Novellist gewonnen wurde.

Die internationale Spitzenprüfung wurde von der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA)dieses Jahr erneut auf Platz 29 der 50 besten Vollblut-Rennen der Welt eingestuft.

Der "Grosse Preis der Badischen Unternehmer" ist beim Frühjahrs-Meeting eine der traditionell ersten Stationen der Grand Prix Pferde des Vorjahres. Mit einer Dotierung von 35.000 Euro ist das Iffezheimer Derby-Trial beim Frühjahrs-Meeting in diesem Jahr das höchstdotierte Listenrennen für dreijährige Pferde in Deutschland und eine entscheidende Station auf dem Weg zum Deutschen Derby.

61 der für dieses Jahr ausgeschriebenen 107 Rennen sind Ausgleiche, das entspricht einem Anteil von 57 Prozent. "Auf Bitten vieler Aktiver führt der Sieg in allen Handicaps des Frühjahrs-Meetings nun zu einer festen Startberechtigung in einem der Ausgleiche der Grossen Woche und der Sieg in diesen wiederum zur festen Startberechtigung in den Handicaps des Sales & Racing Festivals", erklärt Dr. Benedict Forndran eine Neuerung im Bereich der Ausgleiche.

Baden Racing bietet somit auch Pferden des sogenannten Basissports gute Verdienstmöglichkeiten. Nachdem Baden Racing in den vergangenen Jahren das Erlebnis "Rennen in Baden-Baden" für die Besucher und die Rennsportwelt wieder auf internationales Spitzenniveau gebracht hat, setzt man 2014 auf verstärkte PR-Maßnahmen im In- und Ausland.

Dr. Benedict Forndran erläutert: "Für die Aktiven des Rennsports haben wir die neue deutsch-französische Qualifikationsserie zur Goldenen Peitsche ins Leben gerufen und, dank unserer Pressesprecherin Susanne Born, mit multimedialer Begleitung z. B. durch BUNTE, BILD, RTL und Goldenes Blatt verschiedene begleitende Berichterstattungen und PR-Aktionen konzipiert.

Es ist unser erklärtes Ziel, die Renaissance der Internationalen Galopp-Rennbahn Baden-Baden / Iffezheim über die Grenzen des Rennsports hinaus ins öffentliche Bewußtsein zu rücken."

Champions League

Weitere News

  • Stockholm ist am 30. Juni das Ziel der Amazone

    Rebecca Danz vertritt Deutschland bei der Weltmeisterschaft der Amazonen

    Stockholm/Schweden 17.06.2019

    Am 30. Juni findet in Stockholm (Schweden) der Women Jockeys’ World Cup 2019 statt. Für Deutschland startet die Oberhausenerin Rebecca Danz, die in 5 Galopprennen gegen einige der besten Amazonen der Welt um den Titel "Lady Jockeys’ Thoroughbred World Championship 2019" reitet.

  • Mit Brian Ryan überraschender Sieger im Großen Preis der Landeshauptstadt

    Pecheur-Power im ersten Dresdener Grupperennen

    Dresden 16.06.2019

    Deutschlands aktuell führender Jockey Maxim Pecheur (28) war auch im ersten Grupperennen in der Geschichte der Galopprennbahn in Dresden auf der Überholspur: Mit dem von Andrea Marcialis in Chantilly/Frankreich für die Deutsche Janina Bürger trainierten Brian Ryan (13,7:1-Außenseiter) triumphierte Pecheur am Sonntag völlig überraschend im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.400 m).

  • Diesmal kein britischer Erfolg auf dem Grafenberg

    Durance erkämpft sich den 30. BMW Preis

    Düsseldorf 15.06.2019

    Dass der Galopprennsport mittlerweile ein höchst internationales Geschäft geworden ist, weiß man hierzulande allerorten. Nicht zuletzt in Düsseldorf, wo bereits im vergangenen Jahr wie auch in der laufenden Saison die German 1.000 Guineas nach England entführt wurden. Maßgeblichen Anteil daran hatte ein Trainer namens Mark Johnston, der 2018 mit Nyaleti gewonnen hatte und vor kurzem beim klassischen Erfolg von Main Edition erneut zur Siegerehrung gebeten wurde. Vorsicht war also geboten, wenn aus seinem Quartier in Middleham nun die dreijährige Stute Vivid Diamond den Kurs auf den 30. BMW Preis Düsseldorf nahm. Dank Gestüt Ebbeslohs Durance gab es diesmal jedoch keinen britischen, sondern bei sonnigem Wetter und einer ansehnlichen Zuschauerkulisse einen deutschen Sieg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm