Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dortmunder Dirt-Finale am PMU-Dienstag

Sand-Seriensieger greifen wieder an

Dortmund 7. März 2014

Die PMU-Renntage in diesem Winter waren volle Erfolge. An diesem Dienstag steigt in Dortmund bereits die vorletzte Sandbahn-Veranstaltung und die finale auf dem Wambeler Kurs. Acht Prüfungen ab 16:10 Uhr umfasst die Karte, die sich mehr als sehen lassen kann.

Zwei mit jeweils 8.000 Euro ausgestattete Ausgleiche III ragen heraus. Über 1.200 Meter (3. Rennen um 17:10 Uhr) treffen wieder viele Spezialisten aufeinander. Man denke nur an Beacon Hill (V. Schiergen) und Thirsty Bear (A. Vilmar), die beide zwei Treffer in Folge auf ihr Konto brachten. Und Kronerbe (L. Mattes) läuft hier bekanntlich fast immer nach vorne.

Im 1.800 Meter-Ausgleich III (8. Rennen um 19:40 Uhr) dürfte der von Ralph Schaaf vorbereitete Elgin (A. Pietsch) nach seiner knappen Niederlage zuletzt viel Vertrauen finden, aber auch Dreamworks (K. Clijmans) aus dem Quartier von Erika Mäder unterlag hier nur hauchdünn. Aber das sind nur zwei der möglichen Siegkandidaten. Und Pre Tax Profit (S. Brüggemann) landete in gut ausgesuchten Aufgaben einen Treffer nach dem anderen.

Erstklassig ist die Resonanz auf die meisten Rennen. Natürlich gilt das auch für die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette des 5. Rennens um 18:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m). Im 14er-Feld sind der vor allem bei großen Meetings stark gelaufene Walkabout (F. Minarik) und der frische Sieger Pretty Man (J. Beckmann) weit vorne zu erwarten.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Mitgliederversammlung beschließt neue Satzung und neuen Kommunikationsauftritt

    Köln 22.01.2020

    Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes des deutschen Galopprennsports wurden bedeutende Entscheidungen für eine positive Zukunftsgestaltung getroffen. In Köln trafen sich Mitglieder und Delegierte, um gemeinsam über Schwerpunktthemen der Verbandsarbeit zu beraten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm