Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dortmunder Dirt-Finale am PMU-Dienstag

Sand-Seriensieger greifen wieder an

Dortmund 7. März 2014

Die PMU-Renntage in diesem Winter waren volle Erfolge. An diesem Dienstag steigt in Dortmund bereits die vorletzte Sandbahn-Veranstaltung und die finale auf dem Wambeler Kurs. Acht Prüfungen ab 16:10 Uhr umfasst die Karte, die sich mehr als sehen lassen kann.

Zwei mit jeweils 8.000 Euro ausgestattete Ausgleiche III ragen heraus. Über 1.200 Meter (3. Rennen um 17:10 Uhr) treffen wieder viele Spezialisten aufeinander. Man denke nur an Beacon Hill (V. Schiergen) und Thirsty Bear (A. Vilmar), die beide zwei Treffer in Folge auf ihr Konto brachten. Und Kronerbe (L. Mattes) läuft hier bekanntlich fast immer nach vorne.

Im 1.800 Meter-Ausgleich III (8. Rennen um 19:40 Uhr) dürfte der von Ralph Schaaf vorbereitete Elgin (A. Pietsch) nach seiner knappen Niederlage zuletzt viel Vertrauen finden, aber auch Dreamworks (K. Clijmans) aus dem Quartier von Erika Mäder unterlag hier nur hauchdünn. Aber das sind nur zwei der möglichen Siegkandidaten. Und Pre Tax Profit (S. Brüggemann) landete in gut ausgesuchten Aufgaben einen Treffer nach dem anderen.

Erstklassig ist die Resonanz auf die meisten Rennen. Natürlich gilt das auch für die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette des 5. Rennens um 18:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m). Im 14er-Feld sind der vor allem bei großen Meetings stark gelaufene Walkabout (F. Minarik) und der frische Sieger Pretty Man (J. Beckmann) weit vorne zu erwarten.

Champions League

Weitere News

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

  • Jacksun sehr guter Vierter im Großen Preis von St. Moritz

    Berrahri der Schnee-Held aus England

    St. Moritz/Schweiz 17.02.2019

    Englischer Triumph bei frühlingshaften Temperaturen im höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag: Im Longines 80. Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem Europa-Championat auf Schnee, gewann vor 15.000 Zuschauern der Vorjahreszweite Berrahri mit Jockey Kieren Fox für Trainer John Best nach einer tollen Speedleistung vor dem 2016er-Sieger Jungleboogie (Eddy Hardouin/Carina Fey) und dem Vorjahressieger Nimrod.

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm