Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pressemitteilung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen

Kampf um Erhalt der Galopprennbahn Frankfurt

Köln 18. März 2014

Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen, der Dachverband für die deutschen Vollblutzüchter und Galopprennbahnen, ist entsetzt, dass die Galopprennbahn Frankfurt dem Bau eines Kompetenzzentrums des Deutschen Fußballbundes geopfert werden soll. Die Galopprennbahn Frankfurt-Niederrad feierte im vergangenen Jahr ihr 150-jähriges Bestehen und ist eine der wichtigsten Galopprennbahnen in Deutschland. Sie ist die einzige Galopprennbahn im Bundesland Hessen.

Galopprennbahnen dienen dem staatlichen Auftrag, Leistungsprüfungen für Rennpferde durchzuführen und sind ein entscheidender Bestandteil der Vollblutzucht.

Das Präsidium des Direktoriums hat umgehend nach Bekanntwerden der beabsichtigten Stilllegungsmaßnahmen der Stadt Frankfurt versucht, bei dem Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt einen Gesprächstermin zu bekommen. Dem Präsidium ist sehr daran gelegen, darzulegen, wie wichtig die Bahn für den deutschen Galopprennsport und die deutsche Vollblutzucht ist. Es hat deshalb kein Verständnis dafür, dass bisher ein Gesprächstermin mit dem Oberbürgermeister nicht zustande gekommen ist.

Der Dachverband wird alles daran setzen, für den Erhalt dieser wichtigen und in der Bevölkerung hoch angesehenen Galopprennbahn zu kämpfen. Er ist im engen Schulterschluss mit dem Vorstand des Frankfurter Renn-Klubs und seines Präsidenten, Herrn Hellwig, die selbstverständlich ebenfalls für den Erhalt der Rennbahn kämpfen.


Champions League

Weitere News

  • Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

    Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

    Hamburg 28.06.2017

    Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

  • Auch junge Amazone Sibylle Vogt ist mit von der Partie

    Riesenfeld von 19 Kandidaten im Derby

    Hamburg 28.06.2017

    19 Pferde werden am Sonntag das Rennen des Jahres im deutschen Galopprennsport bestreiten: Das ist das Ergebnis der Starterangabe für das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), die am Mittwochmorgen über die Bühne ging.

  • Am Wochenende geht es auch im Nachbarland hoch her

    Große Ziele für deutsche Asse in Frankreich

    Frankreich 28.06.2017

    Auch am Wochenende des Deutschen Derbys wollen deutsche Pferde die Gelegenheiten zum Geldverdienen in internationalen Großereignissen nutzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm