Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Entscheidung des European Pattern Committee

Italien-Rennen verlieren Gruppe-Status

Köln 17. April 2014

Die Preisgeld-Situation in Italien war bei einem Meeting des European Pattern Committee (Europäischen Pattern Komitees) am Mittwoch in Newmarket ein entscheidendes Thema. Es seien Fortschritte gemacht worden beim Begleichen von ausstehenden Beträgen, bedauerlicherweise aber Bedingungen zur weiteren Teilnahme Italiens am Europäischen Pattern-Komitee bis zur Deadline am 31. März nicht erfüllt worden.


Daher beschloss das Komitee einstimmig, dass Italien vom 1. Januar 2015 an nicht mehr Mitglied des Europäischen Pattern Komitees ist. Außerdem empfiehlt das Komitee dem International Race Planning Advisory Committee (IRPAC), einem Komitee für die internationale Rennplanung der internationalen Föderation der Rennsport-Dachverbände (International Federation for Horseracing Authorities (IFHA)), dass alle italienischen Black Type-Rennen beim Meeting im Oktober 2014 von Part I auf Part II des internationalen Katalogisierungs-Standards zurückgestuft werden. Das führt dazu, dass alle italienischen Black Type-Rennen nicht mehr als Gruppe-/ oder Grade-Status in Auktionskatalogen aufgeführt sein werden.

EPS Chairman Brian Kavanagh dazu: „Es ist sehr bedauerlich, dass das Komitee so handeln musste. Wir haben den Repräsentanten aus Italien versichert, dass das Komitee diese Entscheidung nur noch einmal überdenken wird, sofern alle zuvor gestellten Bedingungen erfüllt werden, einschließlich der Zahlungsrückstände der in Italien ansässigen Besitzer und der Einführung eines neuen Bezahlsystems für aktuelle und künftige Rennen.“

Eine äußerst wichtige Entscheidung wurde im Übrigen am Donnerstag auch in Australien getroffen: Künstliche Besamung (Artificial Insemination) von Vollblütern bleibt verboten. Trevor Lobb, Präsident der Australischen Züchter-Vereinigung TBA, bezeichnete das als „wunderbar“.

Champions League

Weitere News

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

  • Sensation auf der Rennbahn Newbury in Großbritannien

    Waldpfad gewinnt die Hackwood-Stakes

    Newbury 20.07.2019

    Der im Besitz des Gestüts Brümmerhof stehende Waldpfad gewann in souveräner Manier mit knapp zwei Längen Vorteil die mit 59.022 Pfund dotierten Hackwood Stakes.

  • Tag der Gestüte am 21. September 2019

    Der Beginn einer neuen Erfolgsgeschichte?

    Deutschlandweit 19.07.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seinen Konkurrenten vorbei und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, drei Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Wie dieses Märchen zustande gekommen ist? Durch den Tag der Gestüte…

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm