Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Krefeld-Highlight mit großartigem Feld

Der Cup der Top-Sprinter

Krefeld 8. Mai 2014

Ein Listenrennen mit Gruppe-Besetzung – so könnte man den Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Krefelder Sprint-Cup (25.000 Euro, 1.300 m, 6. Rennen um 16:30 Uhr) am Sonntag in der Samt- und Seide-Stadt umschreiben. Denn das Feld der zwölf Kandidaten lässt wahrlich keine Wünsche offen, es handelt sich um ein echtes Wetträtsel.

Namera (R. Havlin) übertraf sich als Dritte in der Goldenen Peitsche selbst. Baiadera (H. Bentley), König Concorde (M. Seidl) und Smooth Operator (St. Hofer) liefen auf den Plätzen vier bis sechs gerade in der Silbernen Peitsche in München mehr als ordentlich.
Ferro Sensation (R. Piechulek) holte sich 2012 sensationell die Goldene Peitsche, doch daran konnte er nicht mehr so recht anknüpfen. Interessant ist Donnerschlag (F. Lefebvre), der in einem Listenrennen im Vorjahr lange alle Chancen hatte. „Damals war er sogar noch etwas zu früh vorne und hat lange dagegengehalten. Er ist verbessert und ein guter Sprinter. Wir haben schon Hoffnung“, sagt sein Trainer Andreas Löwe, der 2014 schon zwei Gruppe-Rennen gewann. Auch Siempre Manduro (B. Ganbat) ist in Top-Form.

Sicher darf man auch den französischen Gast Little Big Shot (A. Coutier), im Besitz von Katar-Scheich Al Thani nach dem vierten Rang in einer Listen-Prüfung nicht unterschätzen, auch wenn er schlagbar scheint. Hier wird die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt.

Zweimal geben sich die Dreijährigen im Rahmenprogramm der Acht-Rennen-Karte (darunter ein Ponyrennen) die Ehre.

Champions League

Weitere News

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm